Sie kümmert sich um "Playboy" und "Grip": Katherine Kreiner kommt zu Burda zurück

 

Burda macht Katherine Kreiner (Foto), 38, zum Head of Business Development vom "Playboy" in München. In dieser Funktion kümmert sich Kreiner ab sofort um den Auf- und Ausbau neuer Geschäftsfelder und Erlösmodelle rund um die Marke "Playboy" und der neuen "Grip".

Burda macht Katherine Kreiner (Foto), 38, zum Head of Business Development vom "Playboy" in München. In dieser Funktion kümmert sich Kreiner ab sofort um den Auf- und Ausbau neuer Geschäftsfelder und Erlösmodelle rund um die Marke "Playboy" und der neuen "Grip". Sie berichtet direkt an Vernon von Klitzing, Director Finance & Operations.

Kreiner war bereits von 2008 bis 2012 als Advertising Director und Senior Brand Manager "Playboy" und "Cinema" für das Unternehmen tätig (kress.de vom 7. August 2012). Im vergangenen Jahr arbeitete sie in leitender Funktion bei der WomenWeb GmbH. Außerdem war sie neun Jahre in verschiedenen Positionen bei der SevenOne Media, zuletzt als Unit Director Product Management.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.