Premiere zum Champions-League-Hit in London: Sky zeigt Bayern-Spiel als Werbung im Free-TV

18.02.2013
 

Diese neue Werbe-Idee dürfte bei Fußball-Fans für viel Aufmerksamkeit sorgen. Sky produziert am Dienstag, 19. Februar den ersten Live-Werbespot mit einer Schalte in das laufende Champions-League-Spiel Arsenal London gegen Bayern München.

Diese neue Werbe-Idee dürfte bei Fußball-Fans für viel Aufmerksamkeit sorgen. Sky produziert am Dienstag, 19. Februar den ersten Live-Werbespot mit einer Schalte in das laufende Champions-League-Spiel Arsenal London gegen Bayern München. So sollen so auch Free-TV-Zuschauer innerhalb der Werbeblöcke erstmals kurze Ausschnitte eines laufenden Fußballspiels zu sehen bekommen. Sky überträgt das Achtelfinalspiel aus London live und exklusiv. 

Die Idee zu der Aktion kommt von Serviceplan Campaign aus München. Matthias Harbeck, Geschäftsführer Kreation bei der Agentur, erklärt: "Mit der Live-Übertragung des hochkarätigen Champions-League-Spiels im Werbeblock machen wir die Exklusivität von Sky deutlich und steigern damit die Begehrlichkeit der Zuschauer."

Insgesamt sechs Mal während des Champions-League-Spiels will Sky 60-sekündige Werbespots mit Live-Content aus London zeigen. Nach einem kurzen Intro geht es direkt in das laufende Spiel mit Sky Kommentator Roland Evers, der die Zuschauer begrüßt, das Live-Spiel kommentiert und die Highlights aus dem Spiel zusammenfasst. Nach einem Einblick von jeweils 40 Sekunden mit Live-Bild aus London endet der Spot mit dem Hinweis, dass es alle Spiele der UEFA-Champions-League in voller Länge nur auf Sky zu sehen gibt.

Die Spots werden während der ersten und zweiten Halbzeit zwischen 20:45 Uhr und 22:30 Uhr im Free-TV auf den Sendern ProSiebenSat.1, kabel eins und Sport1 gezeigt.

Ihre Kommentare
Kopf

Philipp Boettcher

18.02.2013
!

Liebe Kress Redaktion,

die Idee stammt ursprünglich nicht von Serviceplan, sondern von DDB Düsseldorf. Dort wurde sie 2008 erstmals Sky (damals noch Premiere) präsentiert.
Kundenberatung: Sönke Bruns
CD Text: Philipp Böttcher
CD Art: Thomas Schwarz

Leider hieß es damals, die Idee sei technisch nicht umsetzbar.

Gut für Serviceplan, dass das jetzt scheinbar anders und die Idee noch nicht vom Tisch ist.


Philipp Boettcher

18.02.2013
!

Kleine Korrektur zu den Credits:

Kundenberatung: Sönke Bruns
Text & Idee: Philipp Böttcher
CD: Thomas Schwarz & Tim Jakobs


Lorenz Langgartner

19.02.2013
!

Lieber Phillipp

Du als anscheinend alter Hase solltest es doch wissen: Die „Idee“ an sich ist ein – und das gilt umso mehr, je einfach sie ist – allen denkenden Menschen zugängliches Konstrukt, an dem es dementsprechend keine Urheberschaft geben kann.

„Credits“ gibt’s also nur, wenn man es auch schafft, seine Idee umzusetzen... :)


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.