1,2 Mio ZDF-Zuschauer mehr als vorigen Dienstag: Nelson Müller ist der Aufsteiger der Woche

 

Die Verunsicherung in Sachen Nahrungsmittel ist groß. Genau zur rechten Zeit sind Sternekoch Nelson Müller und das ZDF zur Stelle. Seinen zweiten "Großen Test" unter dem Titel "Wie gut sind No-Name-Lebensmittel?" sahen 4,41 Mio Zuschauer, darunter 1,50 Mio 14- bis 49-Jährige. Im Vergleich zur Vorwoche kletterte die Gesamtreichweite um 1,23 Mio nach oben.

Die Verunsicherung in Sachen Nahrungsmittel ist groß. Genau zur rechten Zeit sind Sternekoch Nelson Müller und das ZDF zur Stelle. Seinen zweiten "Großen Test" unter dem Titel "Wie gut sind No-Name-Lebensmittel?" sahen 4,41 Mio Zuschauer, darunter 1,50 Mio 14- bis 49-Jährige. Im Vergleich zur Vorwoche kletterte die Gesamtreichweite um 1,23 Mio nach oben, der U50-Marktanteil von guten 8,2% auf hervorragende 12,1%. Um seine lahmende Dienstagsreihe "ZDFzeit" aufzupeppen, hätte das ZDF nichts Besseres tun können.

Damit gibt es zur besten Sendezeit plötzlich einen ernsthaften Konkurrenten mehr ums werberelevante Publikum. Dennoch gelang es RTL, "CSI: Vegas" mit 18,8% stabil auf Kurs zu halten. "Bones" gab danach von seinen 21,1% der Vorwoche etwas ab und kam bei 19,7% raus. Das Sorgenkind der Kölner heißt inzwischen "Dallas". Von ohnehin schon mageren 16,0% ist die neuaufgelegte Öl-Saga nun auf 15,4% abgerutscht. Der Neugier-Effekt zum Start hat sich denkbar schnell verflüchtigt, schon mit der vierten Folge ist die Serie ein Underperformer.

Da das Publikum bei Sat.1 schon gar keine vernünftigen Eigenproduktionen mehr vermutet, hatten Stefanie Stappenbeck und Hannes Jaenicke leider keine Chance. Das durchaus sehenswerte Justizdrama "Im Alleingang - Elemente des Zweifels" schaffte nicht mehr als weit unterdurchschnittliche 7,5% Marktanteil. Nicht ganz so gut wie in der Vorwoche, aber immer noch komfortabel in der Erfolgszone liefen die ProSieben-Sitcoms: "Two and a Half Men" mit 13,2% und 13,3%, "2 Broke Girls" mit 14,0%, die "Big Bang Theory"-Wiederholungen mit bis zu 15,4%.

Einbußen im Vergleich zum vorigen Dienstag mussten auch "Die tierischen 10" bei Vox (7,1%) und "Zuhause im Glück" bei RTL II (7,7%) hinnehmen. Im Gesamtpublikum lag das übliche Dienstags-Duo des Ersten vorn: "Um Himmels Willen" mit 6,34 Mio und "In aller Freundschaft" mit 5,89 Mio Zuschauern.

In der Tagesmarktanteils-Wertung (14-49) landeten RTL mit 16,8%, ProSieben mit 12,4% und Vox mit 8,5% auf dem Siegertreppchen. RTL II holte 7,9%, Sat.1 7,6%, das ZDF 6,1%, kabel eins 5,5% und Das Erste 5,1%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.