Nach 16 Jahren als Chefredakteur: Harald Nebel macht mit "new business" Schluss

20.02.2013
 

Harald Nebel verlässt nach 26 Jahren "new business" - 16 Jahre lang hat er für das Hamburger Branchenmagazin als Chefredakteur gearbeitet . Ende März ist für Nebel Schluss. "Wenn's am schönsten ist, dann soll man gehen. Ich fühle mich jünger und unternehmungslustiger denn je, um an anderer Stelle noch mal ganz neu anzufangen", erklärte der 60-Jährige. Wohin es ihn zieht - unklar.

Harald Nebel verlässt nach 26 Jahren "new business" - 16 Jahre lang hat er für das Hamburger Branchenmagazin als Chefredakteur gearbeitet . Ende März ist für Nebel Schluss. "Wenn's am schönsten ist, dann soll man gehen. Ich fühle mich jünger und unternehmungslustiger denn je, um an anderer Stelle noch mal ganz neu anzufangen", erklärte der 60-Jährige. Wohin es ihn zieht - unklar. "Zur Konkurrenz" will er aber nicht gehen.

"new business"-Verleger und -Herausgeber Peter Strahlendorf schreibt, Nebel habe das Magazin maßgeblich geprägt und sei dabei selber zur Marke geworden. Für ihn könne es daher auch keinen Ersatz geben. Gleichwohl würden sein Geist und seine Haltung der zwölfköpfigen Redaktion und dem Verlag Vorbild und Motivation sein. Bei "new business" werde nun der Generationswechsel früher als erwartet beginnen. Die Grundlagen dafür habe Nebel geschaffen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.