"Besser hätte es nicht laufen können": Podolski-Tor im Sky-Live-Spot

20.02.2013
 

Der Bezahlsender Sky hat am Dienstag wie angekündigt, die "erste Fußball-Live-Übertragung im Werbeblock" gezeigt. Insgesamt sechs Mal während des Champions-League-Spiels FC Arsenal gegen den FC Bayern München blendete Sky jeweils 40 Sekunden Live-Bilder im Free-TV auf den Sendern ProSieben, Sat.1, kabel eins und Sport1 ein.

Der Bezahlsender Sky hat am Dienstag wie angekündigt, die "erste Fußball-Live-Übertragung im Werbeblock" gezeigt. Insgesamt sechs Mal während des Champions-League-Spiels FC Arsenal gegen den FC Bayern München blendete Sky jeweils 40 Sekunden Live-Bilder im Free-TV auf den Sendern ProSiebenSat.1kabel eins und Sport1 ein. 

In einer der Werbefenster fiel sogar ein Tor: Als ProSieben kurz vor 22 Uhr sein Programm für den Sky-Live-Spot unterbrach verkürzte der FC Arsenal in London durch Lukas Podolski zum 1:2. Dass der FC Bayern noch ein Tor nachlegte und 3:1 gewann, sahen dann nur die Zuschauer auf Sky - der Sender zeigte das Top-Duell exklusiv.

Ivo Hoevel, Senior Vice President Marketing von Sky, ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden: "Die Aktion hätte nicht besser laufen können, wir sind von der Aufmerksamkeit und der positiven Resonanz begeistert und konnten mit dieser innovativen Werbung die Exklusivität von Sky deutlich machen. Dass wir dann noch das Glück hatten und ein Tor in einem der Live-Werbespots zeigen konnten, ist für uns die Krönung. Ich möchte mich bei allen Beteiligten sowie den Sendern für die gute Zusammenarbeit bedanken, ohne die die Umsetzung dieser Idee nicht möglich gewesen wäre." Verantwortliche Agentur war Serviceplan Campaign München.

Sky schafft mit Bayern-Spiel Saison-Bestwert

Sky konnte sich über das Champions-League-Achtelfinale aber noch mal freuen: Mit 1,17 Mio Jährigen Zuschauern wurde am Dienstagabend ein neuer Saison-Bestwert erzielt. Der Marktanteil lag bei 3,9% - bei den 14- bis 49-Jährigen sogar bei beachtlichen 5,2% (600.000). Nicht eingerechnet sind die Zuschauer, die in den Sky-Sportbars Fußball geschaut haben.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.