22,2% trotz Champions League: "Der Bachelor" findet die Liebe - und den Tagessieg

 

"Der Bachelor" hat sich am Ende für Alissa entschieden - und die Zuschauer für den "Bachelor". Mit 2,91 Mio 14- bis 49-Jährigen und 22,2% Marktanteil war dem Finale zwar kein neues Staffelhoch vergönnt, doch für den Tagessieg in der Zielgruppe reichte es dicke. Unterm Strich muss sich die 2012er Staffel knapp dem Vorjahres-"Bachelor" geschlagen geben.

"Der Bachelor" hat sich am Ende für Alissa entschieden - und die Zuschauer für den "Bachelor". Mit 2,91 Mio 14- bis 49-Jährigen und 22,2% Marktanteil war dem Finale zwar kein neues Staffelhoch vergönnt, doch für den Tagessieg in der Zielgruppe reichte es dicke. Unterm Strich muss sich die 2013er Staffel knapp dem Vorjahres-"Bachelor" geschlagen geben. Durchschnittlich 2,63 Mio Werberelevante haben Jan bei seiner Qual der Wahl begleitet und für 20,7% Marktanteil gesorgt. 2012 waren es bei Paul 2,80 Mio und 21,1%.

Davor und danach lief der Mittwoch für RTL ebenfalls ziemlich gut. "Die 10" spielte 17,9% ein, "stern TV" 19,1%. Im Gesamtpublikum musste "Der Bachelor" allerdings der Champions League Platz machen. 6,40 Mio Zuschauer verfolgten im ZDF das Hinspiel zwischen Istanbul und Schalke. Davon waren 2,12 Mio unter 50 (16,9% Marktanteil). 5,90 Mio Gesamtzuschauer interessierte das ARD-Drama "Nacht über Berlin", das bei den Jüngeren gute 9,9% erzielte.

Richtig stark lief es wieder für "Rizzoli & Isles" bei Vox, die 1,43 Mio aus der Zielgruppe und 11,3% verzeichnen konnten. Derweil waren "Grey's Anatomy" bei ProSieben nur 1,31 Mio und 10,4% vergönnt. RTL II hatte sein Pulver schon am Vorabend mit 13,0% für "Berlin - Tag & Nacht" und 10,9% für "Köln 50667" verschossen und kam in der Prime-Time nicht über 5,8% für "Außergewöhnliche Menschen" hinaus. Das war allerdings noch besser als die miserablen 5,6% für den "Womanizer" bei Sat.1. kabel eins schaffte mit der x-ten Wiederholung der "Purpurnen Flüsse" immerhin 6,4%.

Der Tagessieg (14-49) ging mit 17,4% an RTL - gefolgt von ProSieben mit 10,3%, Vox mit 9,2%, dem ZDF mit 9,1%, Sat.1 mit 7,9%, RTL II mit 6,6%, dem Ersten mit 5,8% und kabel eins mit 5,5%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.