Die Politikjournalistin: "Der Tagesspiegel" trauert um Tissy Bruns

21.02.2013
 

Tissy Bruns ist im Alter von 62 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Dies teilte der "Tagesspiegel" am Donnerstag mit.

Tissy Bruns ist im Alter von 62 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Dies teilte der "Tagesspiegel" am Donnerstag mit. Sie war langjährige Politische Chefkorrespondentin der Zeitung.

1997 kam sie zum "Tagesspiegel". Sie leitete unter anderem die Parlamentsredaktion und verantwortete die Meinungsseite. Zuletzt war sie Leitende Redakteurin.

Tissy Bruns stand als erste Frau an der Spitze der Bundespressekonferenz. Sie arbeitete als Parlamentskorrespondentin für die "taz", den "stern" und leitet das Hauptstadtbüro der "Welt". 

Bruns hinterlässt ihren Mann und ihren Sohn.

WDR-Intendantin Monika Piel zum Tod von Tissy Bruns "Die Nachricht vom Tod Tissy Bruns hat mich sehr getroffen. Mit ihr hat der Journalismus eine große Persönlichkeit und Stimme verloren. Tissy Bruns war nicht nur eine hervorragende Beobachterin des politischen Geschehens, sondern hat immer wieder auch ihre eigene Branche selbstkritisch hinterfragt. Im ARD-Presseclub war sie ein regelmäßiger und gern gesehener Gast. Wir und unser Publikum werden sie und ihre klugen und pointierten Gedanken vermissen."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.