kress-Marktumsätze 2012: "Zeit" legt am meisten zu, "stern" im Sinkflug

 

Die Bilanz fällt bitter aus: Nur zwölf der 50 umsatzstärksten Publikumszeitschriften konnten 2012 an Umsatz zulegen. Top-Aufsteiger ist "Die Zeit". Die Wochenzeitung aus Hamburg mehrte ihren kress-Marktumsatz (KMU) um 7,36 Mio Euro auf insgesamt 155,23 Mio Euro und kann damit ein Umsatzplus von 5 % gegenüber 2011 feiern. Ein paar Kilometer weiter dürfte die Stimmung dagegen gedrückt sein:

Die Bilanz fällt bitter aus: Nur zwölf der 50 umsatzstärksten Publikumszeitschriften konnten 2012 an Umsatz zulegen. Top-Aufsteiger ist "Die Zeit". Die Wochenzeitung aus Hamburg mehrte ihren kress-Marktumsatz (KMU) um 7,36 Mio Euro auf insgesamt 155,23 Mio Euro und kann damit ein Umsatzplus von 5 % gegenüber 2011 feiern.

Ein paar Kilometer weiter dürfte die Stimmung dagegen gedrückt sein: der "stern" aus dem Haus Gruner + Jahr büßte im vergangenen Jahr mit 30,20 Mio Euro (-12,1 %) so viel Umsatz ein wie keine andere Publikumszeitschrift. Trotz dieses immensen Verlustes fuhr das Magazin mit einem Gesamt-KMU von 220,03 Mio Euro hinter "Spiegel" (288,27 Mio Euro; -2,2 %) und "Bild am Sonntag" (243,90 Mio Euro; -6,6 %) immer noch mit Abstand den drittgrößten Umsatz 2012 ein.

Mit Werbung ist immer weniger Umsatz zu machen

Der kressreport berechnet den KMU der Publikumszeitschriften exklusiv zwei Mal im Jahr. Der Wert setzt sich jeweils aus dem von Nielsen Media Research ermittelten Bruttoanzeigenumsatz eines Titels und seinem Bruttovertriebszumsatz zusammen. Beim Bruttovertriebsumsatz berücksichtigt kress lediglich die Einnahmen aus Einzelverkauf und Abo. Wie immer gilt der Brutto-Vorbehalt: Der KMU gibt nicht den Umsatz an, den der Verlag tatsächlich erwirtschaftet. Rabatte für Werbekunden sind z.B. nicht herausgerechnet.

Insgesamt hat kress diesmal den KMU von 353 Zeitschriften ermittelt. Grund für den Negativtrend ist der über das gesamte Jahr hinweg schwächelnde Werbemarkt. Die Publikumszeitschriften verloren laut Nielsen 4,3 % ihrer Bruttowerbeumsätze. 2011 hatte dieses Segment noch ein Plus von 1,4 % verbuchen können.

Eine ausführliche Analyse der KMU-Entwicklung 2012 sowie die kompletten Listen mit Gewinnern und Verlierern lesen Abonnenten im kressreport 04/2013, der am Freitag erschienen ist.

Wie wär's mit einem kostenlosen Probeabo?

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.