Keine Chance gegen DFB-Pokal und "Aktenzeichen XY": Sex sells doch nicht für RTL

 

Man könnte fast meinen, Fußball sei der Mehrheit der Deutschen wichtiger als Sex. Jedenfalls blieb der Premiere der RTL-Doku-Soap "7 Tage Sex" keine Chance gegen die Übermacht der DFB-Pokal-Übertragung im Ersten (11,45 Mio Zuschauer). Nur 2,63 Mio Zuschauer, darunter 1,57 Mio 14- bis 49-jährige, entschieden sich für die skurrile Paartherapie.

Man könnte fast meinen, Fußball sei der Mehrheit der Deutschen wichtiger als Sex. Jedenfalls blieb der Premiere der RTL-Doku-Soap "7 Tage Sex" keine Chance gegen die Übermacht der DFB-Pokal-Übertragung im Ersten. Nur 2,63 Mio Zuschauer, darunter 1,57 Mio 14- bis 49-jährige, entschieden sich für die skurrile Paartherapie. Das ergab bei den Werberelevanten einen mickrigen Marktanteil von 11,6%.

Das Viertelfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund sackte dagegen 32,3% ein. Rechnet man noch den ZDF-Dauerbrenner "Aktenzeichen XY... ungelöst" mit 8,9% hinzu, waren über 41% des 14-49-Markts bei den Öffentlich-Rechtlichen. Insgesamt guckten 11,45 Mio den DFB-Pokal und 4,70 Mio das Kriminalmagazin. Sonja Zietlows Ranking-Show "Die 10" zeigte sich mit 13,1% ein bisschen stärker als "7 Tage Sex", aber deutlich schwächer als sonst.

Ein zweistelliger Zielgruppen-Marktanteil war für "Rizzoli & Isles" diesmal zwar nicht drin, dennoch behauptete sich die Vox-Serie mit 8,9% erstaunlich gut gegen die Fußball-Übermacht. ProSieben schnitt mit seinen Mittwochsserien noch schwächer ab als zuletzt ohnehin schon. "Grey's Anatomy" schaffte auch nur 8,9%, "Private Practice" 7,1%.

Gerade mal 6,4% konnte Sat.1 für die Schon-wieder-Wiederholung des Drew-Barrymore-Films "50 erste Dates" verzeichnen. 5,5% holten die "Außergewöhnlichen Menschen" von RTL II und 4,2% "Die purpurnen Flüsse 2" bei kabel eins.

Mit 15,5% Tagesmarktanteil (14-49) gelang RTL nur ein knapper Mittwochssieg vor dem fußballgestärkten Ersten mit 14,1%. Der Rest blieb auf Abstand: Vox mit 9,3% schlug sich deutlich besser als ProSieben (8,9%), Sat.1 (7,4%) und RTL II (6,3%). Fürs ZDF blieben 5,8%, für kabel eins 4,6%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.