Piel äußert sich gegenüber ihren Mitarbeitern: "Nach reiflicher Überlegung auf Arzt gehört"

01.03.2013
 

WDR-Intendantin Monika Piel hat sich laut "SZ" (Freitagsausgabe) auf einer WDR-Personalversammlung am Donnerstag erstmals zu ihrem angekündigten Rücktritt geäußert. Piel betonte, sie habe sich sehr auf die zweite Amtszeit gefreut,

WDR-Intendantin Monika Piel hat sich laut "SZ" (Freitagsausgabe) auf einer WDR-Personalversammlung am Donnerstag erstmals zu ihrem angekündigten Rücktritt geäußert. Piel betonte, sie habe sich sehr auf die zweite Amtszeit gefreut, aber nach reiflicher Überlegung auf ihren Arzt gehört, der ihr aus nicht näher bezeichneten gesundheitlichen Gründen einen Rücktritt nahegelegt habe. 

Piel hatte Ende Januar überraschend erklärt, sie wolle sich zurückziehen. Als Grund für ihre Entscheidung gab sie persönliche Gründe an.

Derweil läuft die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für Piel. Bis 9. März können sich Interessierte noch auf das öffentlich ausgeschriebene Amt bewerben. Jüngst teilte die Rundfunkratsvorsitzende Ruth Hieronymi mit, dass sich bisher etwa ein Dutzend Bewerber gemeldet hätte. Nach Ende der Bewerbungsfrist werde die Findungskommission die eingegangenen Bewerbungen sichten und darüber beraten, welche davon geeignet erscheinen. Diese Kandidaten würden dann zum Bewerbungsgespräch eingeladen. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.