Nun wird "Handelsblatt Online" fit für Paid Content gemacht: Digitale Tageszeitung "Handelsblatt Live" gestartet

 

Das ambitionierte "Handelsblatt"-Projekt "Handelsblatt Live – die digitale Tageszeitung" ist gestartet: Ab sofort erscheint die iPad-App drei Mal täglich - erstellt aus New York, Asien und Düsseldorf.

Das ambitionierte "Handelsblatt"-Projekt "Handelsblatt Live – die digitale Tageszeitung" ist gestartet: Ab sofort erscheint die iPad-App drei Mal täglich. Die 6:00 Uhr-Ausgabe wird von dem Redaktionsteam in New York und den Korrespondenten in Asien erstellt. Die 12:00 Uhr-Ausgabe kommt aus dem Newsroom in Düsseldorf und die 20-Uhr-Ausgabe ist identisch mit der Printausgabe des nächsten Tages.

Die Anwendung bietet einen Branchenmonitor, der aktuelle Infos und Hintergrundberichte für alle wichtigen Wirtschaftszweige liefert, Infografiken, ein Marktdatencenter mit Realtime-Kursen sowie die Rubrik "Zweite Meinung", die die Meinungen anderer Zeitungen widergespiegelt. Außerdem gibt es tägliches Videoformat mit dem  US-Börsenkorrespondent Markus Koch von der Wall Street in New York (kress.de vom 27. Februar 2013) und den "Faktencheck" mit Bert Rürup, dem ehemaligen Chef der Wirtschaftsweisen und Präsident des neu gegründeten Handelsblatt Research Institute (kress.de vom 9. Januar 2013).

"'Handelsblatt Live' ist Journalismus für eine neue Generation und ein wichtiger Meilenstein in unserer Digitalstrategie", sagt Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt. "Wir haben viel Leidenschaft und Geld in diese Tageszeitung investiert, jetzt sind die Leserinnen und Leser dran."

Wochenabo für 9,99 Euro

Zum Start gibt es "Handelsblatt Live" sieben Tage kostenlos zum Testen. Danach kostet ein Wochenabo 9,99 Euro, ein Monatsabo 39,99 Euro. Abonnenten der "Handelsblatt"-Printausgabe zahlen einen monatlichen Aufschlag von 9,99 Euro. "Handelsblatt Live" steht ab sofort unter "handelsblatt.com/live" und im App-Store zum Download zur Verfügung.

Katrin Elger führt "Handelsblatt Live" jetzt alleine

Christian Martin, Leiter Digitale Geschäftsfelder der Verlagsgruppe Handelsblatt, entwickelte die App gemeinsam mit seinem Team und der Medienagentur KircherBurkhardt und der CircIT. Für die neue App arbeitet die gesamte rund 200-köpfige "Handelsblatt"-Redaktion. Die Redaktionsleitung für "Handelsblatt Live" liegt bei Katrin Elger, die ab heute die alleinige Führung übernimmt.

Thorsten Giersch ist "Mister Paid Content"

Ihr bisheriger Co-Redaktionsleiter Thorsten Giersch hat die redaktionellen Abläufe mit aufgebaut und wechselt nun mit dem Start zurück zu "Handelsblatt Online", wo er als Programmdirektor den Ausbau des Online-Portals und die Integration von Paid Content-Angeboten vorantreiben soll. "Thorsten Giersch ist unser 'Mister Paid Content'", sagt "Handelsblatt Online"-Chefredakteur Oliver Stock. "Schon zur Jahresmitte werden wir ein attraktives Bezahlangebot präsentieren können." Dass das Online-Projekt 2013 bezahlen heißt, kündigte "Handelsblatt"-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs bereits Anfang Februar an (kress.de vom 4. Februar 2013).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.