(Statista-)Infografik des Tages: Digitale Medien überflügeln deutsche Zeitungen

06.03.2013
 

Die digitalen Medien der Axel Springer AG haben 2012 erstmals mehr zum Umsatz des Medien-Konzerns beigesteuert als dessen deutsche Zeitungen. Das Digital-Segment legte um 22 Prozent auf 1,174 Mrd Euro zu. Dagegen schrumpften die Zeitungen hierzulande um 3,3 Prozent (1,126 Mrd Euro).

Die digitalen Medien der Axel Springer AG haben 2012 erstmals mehr zum Umsatz des Medien-Konzerns beigesteuert als dessen deutsche Zeitungen (kress.de vom 6. März 2013). Das Digital-Segment legte um 22 Prozent auf 1,174 Mrd Euro zu. Dagegen schrumpften die Zeitungen hierzulande um 3,3 Prozent (1,126 Mrd Euro). Die Statista-Infografik zeigt, wie es innerhalb von sechs Jahren zu der Zeitwende kam.

Die Statista GmbH betreibt das Statistikportal Statista.com. Sie hat ihren Sitz in Hamburg und New York und beschäftigt derzeit 65 Mitarbeiter, darunter Datenbank-Experten, Redakteure und Statistiker. "Statista.com" bietet Statistiken zu rund 60.000 Themen.

 

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.