"Markencheck"-Buch zu gewinnen: kress und der Redline Verlag verlosen fünf Exemplare

 

Seit 2011 zeigt die ARD die "Markenchecks" und schaut hinter die Kulissen von Aldi, Ikea, dm, Apple, H&M & Co.. Die Zuschauer sollen erfahren, was die Lieblingsmarke wirklich kann, ob Preis und Leistung übereinstimmen und ob billige Discounter-Ware womöglich mit Markenartikeln mithalten kann.

Seit 2011 zeigt die ARD die "Markenchecks" und schaut hinter die Kulissen von Aldi, Ikea, dm, Apple, H&M & Co.. Die Zuschauer sollen erfahren, was die Lieblingsmarke wirklich kann, ob Preis und Leistung übereinstimmen und ob billige Discounter-Ware womöglich mit Markenartikeln mithalten kann.

Neben der klassischen Recherche zieht die ARD eigens generierte Aktionen, Umfragen, Tests, Laboruntersuchungen und andere Analysemethoden heran. Alle Markenchecks gehen auch folgenden Fragen nach: Wie gut geht es den Mitarbeitern direkt im Unternehmen, aber auch Leuten, die für Zulieferer arbeiten?

Im Redline Verlag erscheinen nun die Ergebnisse von 15 Checks in einem Buch. Zusätzlich gibt es Informationen, die über den Inhalt der Fernsehsendung hinausgehen. Dieser Ratgeber soll Lesern helfen, herauszufinden, was eigentlich wirklich hinter dem Image führender Marken wie Rewe, Tui, adidas, Ferrero und Media Markt steckt.

Detlef Flintz , Herausgeber des Buchs, ist TV-Redakteur beim WDR und Dozent für Verbraucherjournalismus an der Kölner Journalistenschule, der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der ARD.ZDF-medienakademie. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften war er zunächst als Zeitungs-Redakteur sowie Hörfunk- und Fernsehjournalist tätig, bevor er 2001 zum WDR kam. Dort entwickelte er zuletzt die erfolgreiche Reihe "Markencheck".

kress und der Redline Verlag verlosen fünf "Markencheck"-Bücher. Die Frage zum Buch: Welchen Check fanden Sie bisher am interessantesten?

Tüten Sie Ihre Antwort bitte bis 17. März hier ein. Viel Glück und Postadresse nicht vergessen!

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.