Razorfish baut internationale Beratung aus: Mark Watkins kümmert sich um den Kunden DHL

 

Mark Watkins (Foto), 42, ist neuer Global Business Lead bei Razorfish Deutschland. Von Frankfurt aus verantwortet er den globalen DHL-Etat und steuert das Razorfish-Kundenteam weltweit.

Mark Watkins (Foto), 42, ist neuer Global Business Lead bei Razorfish Deutschland. Von Frankfurt aus verantwortet er den globalen DHL-Etat und steuert das Razorfish-Kundenteam weltweit. In seiner neuen Position berichtet Watkins an William Lidstone, Executive Vice President Razorfish International, und Birgit Baier, Chief Client Officer Razorfish Deutschland.

Watkins hat mehr als 13 Jahre Erfahrung im digitalen Marketing und in der Entwicklung crossmedialer Kampagnen. Zuletzt betreute er als Global Business Director für Digitas London Kunden wie Panasonic und Asus-Intel. Für die Asus-Intel-Kampagne "In Search of Incredible" gewann er Silber bei den Euro Effie Awards 2012 sowie Bronze bei den britischen DMA Awards 2012.

Vor seiner Zeit bei Digitas war Watkins bei JWT London als Global Digital Director für die Kommunikation der Finanzgruppe HSBC verantwortlich.

Mit einem Team von 200 Mitarbeitern arbeitet Razorfish für Kunden wie Audi, McDonald's, Nintendo of Europe, Novartis, Microsoft und Nestlé. Razorfish gehört zur Publicis Group S.A..

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.