"Mantrailer – Spuren des Verbrechens": RTL testet Serie mit Spürhund

 

RTL will eine neue Serie ins Programm hieven: "Mantrailer – Spuren des Verbrechens" läuft am Donnerstag, 25. April, um 20:15 Uhr als Pilot-Film. Bei Erfolg geht das Format in Serie. Und darum geht's: Eine Anschlagserie gegen SEK-Mitglieder erschüttert Berlin. Der Leiter der Mordkommission, Henning Kracht (Armin Rohde), holt sich Unterstützung von der Gerichtsmedizinerin Dr. Nicole Rebenbeck (Liane Forestieri)

RTL will eine neue Serie ins Programm hieven: "Mantrailer – Spuren des Verbrechens" läuft am Donnerstag, 25. April, um 20:15 Uhr als Pilot-Film. Bei Erfolg geht das Format in Serie. Und darum geht's: Eine Anschlagserie gegen SEK-Mitglieder erschüttert Berlin. Der Leiter der Mordkommission, Henning Kracht (Armin Rohde), holt sich Unterstützung von der Gerichtsmedizinerin Dr. Nicole Rebenbeck (Liane Forestieri) und ihrem Spürhund Finn. Finn ist ein ausgebildeter Personenspürhund, ein sogenannter "Mantrailer".

Neben Armin Rohde ("Rossini", "Die Bluthochzeit", "Alleingang") und Liane Forestieri ("Ein Sommer in Paris", "Männerherzen") spielen Matthias Weidenhöfer ("Krankheit der Jugend", "Unknown Identity") und Hund Finn in dem 90-Minüter die Hauptrollen. Regisseur ist Alexander Dierbach ("Polizeiruf 110", "Alarm für Cobra 11"). Er wurde 2011 für seinen Abschlussfilm "Uns trennt das Leben" an der HFF München mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis für die beste Regie ausgezeichnet. Aktuell dreht Dierbach die neue RTL-Serie "Schmidt".

Der sogenannte "Backdoor-Pilot" wurde im Herbst 2012 an 33 Drehtagen in Berlin und Umgebung von der Phoenix Film im Auftrag von RTL produziert. Produzent ist Markus Brunnemann. Verantwortliche Producer sind Michael Esser und Korinna Roters

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.