Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter": ZDF ergänzt den Fernsehfilm um animierten Comic

 

Das ZDF ergänzt den Fernsehfilm "Unsere Mütter, unsere Väter" um einen animierten Comic. Der öffentlich-rechtliche Sender veröffentlicht ihn im Web sowie als App für iOS und Android.

Das ZDF ergänzt den Fernsehfilm "Unsere Mütter, unsere Väter" um einen animierten Comic. Der öffentlich-rechtliche Sender veröffentlicht ihn im Web sowie als App für iOS und Android.

Geht es im Dreiteiler, der am Sonntag, 17. März, Montag, 18. März, und Mittwoch, 20. März 2013, jeweils um 20:15 Uhr läuft, um die Erlebnisse fünf jungen Berliner Freunde im Zweiten Weltkrieg zwischen 1941 und 1945, erzählt der Comic die Vorgeschichte.

Geschrieben wurde er von Stefan Kolditz, der auch das Drehbuch des Fernseh-Dreiteilers verfasste. Für die Umsetzung war die Comic-Künstlerin und Filmemacherin Ziska Riemann verantwortlich. Der mit dem Max-und-Moritz-Preis als bester Comiczeichner Deutschlands ausgezeichnete Gerhard Seyfried half.

"Unsere Mütter, unsere Väter" ist ein Großprojekt von Heike Hempel, Leiterin der Abteilung Unterhaltung-Wort beim ZDF, teamWorx-Produzent Nico Hofmann (u.a. "Der Minister"), "Dresden"-Autor Stefan Kolditz und "Hindenburg"-Regisseur Philipp Kadelbach (kress.de vom 11. Januar 2013).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.