Nach 18 Jahren: Christoph Berdi verlässt Verlagsgruppe Handelsblatt

 

Christoph Berdi verlässt den Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt nach 18 Jahren. Die Trennung erfolgt einvernehmlich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zum künftigen Kurs der Fachzeitschrift "absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing", die Berdi seit 2000 als Chefredakteur leitete.

Christoph Berdi verlässt den Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt nach 18 Jahren. Die Trennung erfolgt einvernehmlich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zum künftigen Kurs der Fachzeitschrift "absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing", die Berdi seit 2000 als Chefredakteur leitete. Ein Nachfolger steht derzeit noch nicht fest.

"Unter seiner Ägide hat sich die 'absatzwirtschaft' zum führenden Abonnementtitel im Wettbewerbsumfeld entwickelt", erklärt Verlagsgeschäftsführer Klemens Werner. "Der maßgeblich von ihm konzipierte Marken-Award gehört zu den wichtigsten und größten Events im deutschen Marketing."
 
In die Amtszeit Berdis fallen u.a. der Relaunch der "absatzwirtschaft" (2008), die Auszeichnung als "Fachzeitschrift des Jahres" durch den Verband der Deutschen Fachpresse (2010) sowie der Launch des Internetportals "marketing-site.de" im selben Jahr.

Berdi wird der Medien- und Kommunikationsbranche erhalten bleiben: "Mein Dank gilt dem Verlag und den Herausgebern für ihr Vertrauen sowie insbesondere der Redaktion für die kollegiale, kreative und kraftvolle Zusammenarbeit. Wir konnten die journalistische Qualität deutlich steigern, die Marke konzeptionell erweitern und die Protagonisten im Marketing immer wieder an den Tisch der 'absatzwirtschaft' bringen. Ich freue mich darauf, auch in neuen Zusammenhängen so zu agieren."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.