Einspaltiges Design soll für mehr Übersicht sorgen: Facebook baut Timeline um

 

Facebook rollt neben einem neuen News Feed auch eine überarbeitete Timeline aus. Die User-Profilseite, die im Deutschen Chronik heißt, soll ein übersichtlicheres Layout bekommen. Nutzer hätten geklagt, dass die aktuelle Version manchmal schwer zu lesen sei, teilte Facebook am Donnerstag mit.

Facebook rollt neben einem neuen News Feed auch eine überarbeitete Timeline aus. Die User-Profilseite, die im Deutschen Chronik heißt, soll ein übersichtlicheres Layout bekommen. Nutzer hätten geklagt, dass die aktuelle Version manchmal schwer zu lesen sei, teilte Facebook am Donnerstag mit.

Wichtigste Änderung: Facebook kloppt das zweispaltige Design in die Tonne. Alle Status-Updates werden künftig auf der rechten Seite der einspaltigen Chronik angezeigt, während die aktuellen Aktivitäten (Fotos, Musik, etc.) nach links wandern.

Mit der Timeline-Auffrischung will Facebook auch den Apps mehr Präsenz verschaffen. So werden "sections" auf der linken Seite eingeführt, die Nutzer beispielsweise mit Foursquare-Check-Ins oder Aktivitäten aus Instagram füllen können.

Film-Fans können z.B. unter dem Film-Abschnitt Favoriten hinzufügen oder mit Apps wie Flixster oder Netflix teilen, was sie gerade schauen. "Wenn du ein Buch siehst, das ein Freund gerade liest, kannst du es einfach per Klick zum Buch-Abschnitt" hinzufügen”, erklärt Facebook (siehe Foto).

Die überarbeitete Timeline wird in den nächsten Wochen nach und nach für alle Nutzer zugänglich. Auch Unternehmen dürften bald eine frische Fanpage-Chronik bekommen - eine Ankündigung von Facebook gibt es aber dafür noch nicht.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.