Quotensieg für Jubiläumsfolge: "Cobra 11" hängt Heidis Models ab

 

Von wegen "Katerstimmung". So hieß zwar die 250. Episode der RTL-Kultserie "Alarm für Cobra 11" - doch passend zum Jubiläum hat sie den Zielgruppen-Sieg eingefahren. Als einzige Sendung am Donnerstag konnte sie mehr als 2 Mio 14- bis 49-Jährige vorweisen, genauer: 2,14 Mio, die für 17,9% Marktanteil sorgten.

Von wegen "Katerstimmung". So hieß zwar die 250. Episode der RTL-Kultserie "Alarm für Cobra 11" - doch passend zum Jubiläum hat sie den Zielgruppen-Sieg eingefahren. Als einzige Sendung am Donnerstag konnte sie mehr als 2 Mio 14- bis 49-Jährige vorweisen, genauer: 2,14 Mio, die für 17,9% Marktanteil sorgten. Da konnte "Germany's next Topmodel" nicht mithalten. Heidi Klums ProSieben-Show hielt aber immerhin exakt ihre Zielgruppen-Reichweite aus der Vorwoche: 1,78 Mio. Damit waren diesmal nicht nur 14,7%, sondern 15,2% drin.

Im Anschluss jedoch hielt sich ProSieben besser als RTL: Das Promi-Magazin "red!" staubte 13,0% ab, während "CSI: Miami" nur 12,8% und 12,7% schaffte. Die Sat.1-Serien blieben wie schon vorigen Donnerstag für ihre Verhältnisse eher schwach - "Criminal Minds" mit 12,1% und "Elementary" mit 10,9%.

Das Geisterspiel von Rom, mit dem sich der VfB Stuttgart aus der Europa League verabschiedet hat, stieß auf minimale TV-Resonanz. Zielgruppen-Marktanteile von 4,3% für die erste und 4,0% für die zweite Halbzeit lagen deutlich unter dem kabel-eins-Durchschnitt. Insgesamt waren nur 1,44 Mio (1. Halbzeit) bzw. 1,19 Mio (2. Halbzeit) Fußballfans dabei. Prompt konnten sich die RTL II-"Kochprofis" von 5,0% auf 6,3% steigern. Vox holte mit dem Bruce-Willis-Streifen "Cop out" 6,7%.

Ganz vorn im Gesamtpublikum landete der kurzfristig ins Programm genommene ARD-Film "Das zweite Leben". 4,75 Mio Zuschauer gedachten damit der verstorbenen Schauspielerin Rosemarie Fendel. 4,34 Mio zogen Jörg Pilawas ZDF-Gameshow "Rette die Million!" vor.

Mit 15,9% Tagesmarktanteil (14-49) gehörte der Donnerstag RTL. ProSieben spielte 11,3% ein, Sat.1 9,8%, Vox 8,5%, RTL II 7,7%, das ZDF 6,2%, kabel eins 5,5% und Das Erste 4,9%.

Aufgrund technischer Probleme beim Audio-Matching konnte die GfK Fernsehforschung die Daten vom Donnerstag erst mit elf Stunden Verspätung liefern.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.