Mit Promis statt Normalos: "Big Brother" feiert bei Sat.1 sein TV-Comeback

 

Die Reality-Show "Big Brother" kehrt bei Sat.1 ins Fernsehen zurück - als Celebrity-Version. Marcus Wolter, Geschäftsführer vom Produzenten Endemol Deutschland, läutet schon die Glocken: "Auch für die 'Big Brother'-Gemeinde steigt weißer Rauch auf. Die Mutter aller Reality-Shows hat mit Sat.1 eine neue Heimat gefunden."

Die Reality-Show "Big Brother" kehrt bei Sat.1 ins Fernsehen zurück - als Celebrity-Version. Marcus Wolter, Geschäftsführer vom Produzenten Endemol Deutschland, läutet schon die Glocken: "Auch für die 'Big Brother'-Gemeinde steigt weißer Rauch auf. Die Mutter aller Reality-Shows hat mit Sat.1 eine neue Heimat gefunden."

RTL II strahlte vor zwei Jahren die bislang letzte Folge von "Big Brother" aus. Wann die Celebrity-Version bei Sat.1 startet ist noch ebenso unklar wie die Teilnehmerliste. "Wir haben lange nach einem spektakulären Promiformat, über das Deutschland sprechen wird, gesucht. Mit der Kombination des beliebtesten und erfolgreichsten Realityformats der Welt mit der richtigen Portion Comedy setzt Sat.1 seine große Showoffensive 2013 fort", sagte Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow gegenüber dem Branchendienst "DWDL.de".

ProSiebenSat.1 sucht schon länger nach einer Antwort auf den Quoten-Überflieger "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" vom Konkurrenten RTL. Laut "DWDL.de" soll "Big Brother" bei Sat.1 zur besten Sendezeit laufen, angeblich drei Wochen lang. So lange läuft die Celebrity-Version zumindest in Großbritannien, wo sie dem Sender Channel 5 starke Quoten beschert.

Bei RTL II war für "Big Brother" nach dem großen Erfolg von "Berlin - Tag & Nacht" kein Platz mehr. Im Mai 2012 gab Senderchef Jochen Starke der Daily Soap eine Bestandsgarantie und sagte in Richtung Endemol im kress-Gespräch: "Es ist klar, dass ein Produzent nicht glücklich ist, wenn sein eigenes Format auf so einem Sendeplatz nicht stattfindet".

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.