Fachmedienhaus für Touristik: Deutscher Fachverlag kauft die FVW Mediengruppe

 

Die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag (dfv) erwirbt 100% der Anteile an der Hamburger FVW Mediengruppe (Verlag Dieter Niedecken GmbH), einem Fachmedienhaus für Touristik und Business-Reisen. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag (dfv) mit Sitz in Frankfurt erwirbt 100% der Anteile an der Hamburger FVW Mediengruppe (Verlag Dieter Niedecken GmbH), einem Fachmedienhaus für Touristik und Business-Reisen in Deutschland. Die Transaktion tritt rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Das Bundeskartellamts muss noch seine Zustimmung zu der Übernahme geben.

Die 1972 von Dieter Niedecken gegründete und bis heute familiengeführte FVW Mediengruppe bietet für die Tourismus-Branche u.a. Magazine, Websites, Newsletter, Events und die Weiterbildungsplattform fvw Akademie . Flaggschiff des Hauses ist seit über 40 Jahren die "fvw". Weitere Titel sind "TravelTalk" und "BizTravel". Die FVW Mediengruppe beschäftigt 110 Mitarbeiter und erzielte 2012 laut eigenen Angaben einen Umsatz von 14,2 Mio Euro. Die Publikationen der FVW Mediengruppe sollen als eigenständige Medienmarken weitergeführt werden und die Arbeitsplätze erhalten bleiben.

"Mit diesem Schritt weiten wir unser Engagement im Bereich der Business-to-Business-Medien auf ein völlig neues, attraktives Segment aus, das unser bestehendes Medienangebot hervorragend ergänzt", so Klaus Kottmeier, dfv-Aufsichtsratsvorsitzender.

Ines Niedecken, geschäftsführende Mehrheitsgesellschafterin der FVW Mediengruppe, erklärt: "Natürlich ist es nicht leicht gefallen, dieses mit sehr viel Herzblut geführte Familienunternehmen in neue Hände zu geben. Aber angesichts der vielfältigen Herausforderungen, denen sich alle Fachverlage heute stellen müssen, sehen wir große Vorteile, nicht mehr Einzelkämpfer, sondern Teil eines großen Verbundes zu sein."

Der dfv ist ein konzernunabhängiges Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit seinen Tochtergesellschaften publiziert der dfv rund 90 Zeitungen und Zeitschriften, über 90 digitale Angebote sowie rund 500 Fachbuchtitel. Der dfv beschäftigt 890 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2012 laut eigenen Angaben einen Umsatz von 127,1 Mio Euro.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.