Grimme-Preis-Sieger 2013: "Switch" und "Tatortreiniger" statt "Dschungelcamp"

27.03.2013
 

Jubel bei ProSieben: "switch reloaded - Das große 'Wetten, dass..?' Spezial" gewinnt den diesjährigen Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung". Die TV-Satire stehe für "intelligente und perfekt funktionierende Fernsehparodie", so die Jury-Begründung. Einen Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung" holt auch der NDR für die "Tatortreiniger"-Folge "Schottys Kampf" mit Bjarne Mädel.

Jubel bei ProSieben: "switch reloaded - Das große 'Wetten, dass..?' Spezial" gewinnt den diesjährigen Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung". Die TV-Satire stehe für "intelligente und perfekt funktionierende Fernsehparodie", so die Jury-Begründung. Damit setzt sich die ProSieben-Comedy, die bereits eine Woche vor der Premiere von "Wetten, dass ..?" mit Markus Lanz im Oktober 2012 einen satirischen Blick auf die Show-Neuauflage warf, u.a. gegen das RTL-"Dschungelcamp" durch.

ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link: "Ich bin stolz, dass wir die Jury mit diesem äußerst humorvollen Blick auf die große Samstagsabend-Unterhaltung überzeugen konnten. Mein Dank und ein großes Lob gehen an alle Beteiligten vor und hinter der Kamera."

Einen Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung" gewann auch der NDR für die "Tatortreiniger"-Folge "Schottys Kampf" mit Bjarne Mädel in der Hauptrolle. In der Folge gerät "Schotty" unversehens in eine Nazi-Parallel-Welt, die er lieber nicht betreten hätte ... Die Redaktion hatten Bernhard Gleim und Adrian Meiling. Die NDR-Comedyreihe "Der Tatortreiniger" erhielt bereits im vergangenen Jahr einen Grimme-Preis, 

Nominiert waren in der Kategorie "Unterhaltung" auch "Roche & Böhmermann" (ZDFkultur), Benjamin von Stuckrad-Barres Talk auf Tele 5 sowie die ProSieben-Show "Das Duell um die Welt" mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf

Auch "Ein deutscher Boxer" und "Der Turm" ausgezeichnet

Freuen darf sich der NDR auch über einen Grimme-Preis für den Dokumentarfilm "Ein deutscher Boxer". Darin widmet sich Autor und Regisseur Eric Friedler dem Leben von Charly Graf, Schwarzer, Boxer und deutscher Meister. Die Redaktion hatten Patricia Schlesinger (NDR) und Fritz Frey (SWR). Die NDR-Koproduktion "Der Turm" bekommt ebenfalls einen Trophäe. "Der Turm", ein Zweiteiler nach dem gleichnamigen Roman von Uwe Tellkamp, erzählt die Geschichte einer Familie in den letzten Jahren der DDR. Die NDR-Redaktion in diesem Gemeinschaftsprojekt unter Federführung des MDR hatte Christian Granderath.

Eine Übersicht über alle Preisträger gibt es hier.

Die Grimme-Preise werden am 12. April 2013 im Theater der Stadt Marl verliehen.

Ihre Kommentare
Kopf

Peter F. Meyer

27.03.2013
!

Es fragt sich doch, warum die ARD mit solch exzellenten Beiträgen so zögerlich umgeht und sich nicht traut, diese Episoden mit Schotti in das Hauptprogramm zu übernehmen. Hat die ARD Angst vor sich selber, vor der eigenen Courage, vor zu viel Lob? Oder nur Angst, sie könnten eine schlechte Einschaltquote bekommen?
Wo bleibt der öffentlich rechtliche Auftrag, den wir mit unseren Rundfunksteuern bezahlen????


Lars

27.03.2013
!

Schotti ist schon gut aufgehoben, wo er ist. Denn offensichtlich findet er auf seinem Sendeplatz seine Zuschauer. Ein TV-Programm wird nicht besser oder schlechter, wenn es um 20:15 läuft. Es ist immer die Frage, WO und WANN die passenden Zuschauer da sind. Manche Inhalten finden ihre Zuschauer halt am frühen, manche am späten Abend.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.