Verbesserte Version des aktuellen Modells: Neues iPhone angeblich bereits im Sommer

03.04.2013
 
 

Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" ist die Produktion des neuen iPhones so gut wie abgeschlossen. Vorgestellt und verkauft werden könnte es bereits in diesem Sommer. Dabei wird es sich aller Wahrscheinlichkeit aber nicht um das iPhone 6, sondern eine verbesserte Version des aktuellen Modells handeln.

Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" ist die Produktion des neuen iPhones so gut wie abgeschlossen. Vorgestellt und verkauft werden könnte es bereits in diesem Sommer. Dabei wird es sich aller Wahrscheinlichkeit aber nicht um das iPhone 6, sondern eine verbesserte Version des aktuellen Modells handeln.

Ähnlich wie beim iPhone 3/3S und 4/4S ist mit einem Update zu rechnen, dass Gehäuse und Optik beibehält, aber mit verbesserter Technik punkten kann. Dass sich Apple dem Trend zu immer größeren Displays anpasst, ist nicht zu erwarten, widerspräche dies doch der Firmenphilosophie, dass ein Smartphone mit einer Hand bedienbar sein muss.

Obwohl das Unternehmen seine neuen Modelle zuletzt immer im Herbst vorstellte, wäre eine Präsentation im Sommer nichts Neues: Bis zum iPhone 4S wurden alle Smartphones zu diesem Zeitpunkt vorgestellt. Ein weiterer Grund könnte Hauptkonkurrent Samsung sein. Dieser zeigt sein neues Topmodell Galaxy S4 spätestens Anfang Mai der Öffentlichkeit.  

Weiterhin hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte ein billigeres iPhone vorstellt. Statt aus Aluminium soll das Gehäuse aus Kostengründen aus Kunststoff bestehen.

Probleme macht hingegen das neue Betriebssystem iOS 7. Laut Apple-Blogger John Gruber liegt das Unternehmen hinter seinem Zeitplan und musste Programmierer aus dem OS-X-Team abziehen. Grund hierfür sollen Änderungen an der Optik des Betriebssystems sein, dass der iPhone-Hersteller seit seinem Start 2007 nicht grundlegend verändert hat und nicht mehr den aktuellen Entwicklungen auf dem Markt entspricht.

Felix Reek, "mobilszene.de"

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.