#music: Twitter stellt Musik-App vor

 

Nicht ohne meine Raute: Twitters Musikdienst heißt #music. Ab sofort ist das neue Angebot des Kurznachrichtendienstes im Web und als iPhone-App verfügbar. Die Musik stammt nicht von Twitter selbst,

Nicht ohne meine Raute: Twitters Musikdienst heißt #music. Ab sofort ist das neue Angebot des Kurznachrichtendienstes im Web und als iPhone-App verfügbar. Die Musik stammt nicht von Twitter selbst, sondern von iTunes, Spotify or Rdio. Weitere Anbieter sollen folgen. Twitter fungiert lediglich als Plattform, um Musik zu entdecken. Die Basis dafür lieferte das Start-up We Are Hunted, das Twitter gekauft hat.

Die App wird in ihrer ersten Version nur für iOS erhältlich sein. Eine Web-Version des Dienstes findet sich unter "music.twitter.com". Nutzer in Deutschland sind bis auf weiteres außen vor. Der Dienst startet nur in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Australien und Neuseeland. Später, Twitter sagt nicht wann, soll das Angebot auch für Android sowie in mehr Ländern verfügbar sein.

#music analysiert Aktivitäten auf Twitter - darunter Tweets und Künstler, denen man folgt - um beliebte Musik und aufstrebende Künstler zu identifizieren. Musik lässt sich direkt auf Twitter mit anderen Nutzern teilen.

Weitere Apps für spezielle Nutzungsszenarien könnten folgen, wie mobilszene.de berichtet...

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.