Ehemaliger ProSiebenSat.1-Vorstand: Ludwig Bauer verlässt Tele München Gruppe

23.04.2013
 

Ludwig Bauer, seit Juli 2005 Geschäftsführer der Tele München Gruppe, verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Bauer, ehemaliger Vorstand Fernsehen der ProSiebenSat.1 Media AG, ist im Herbst 2007 nach Wien gewechselt und führt seitdem den Privatsender ATV, der Teil von Herbert Kloibers Senderfamilie ist.

Ludwig Bauer, seit Juli 2005 Geschäftsführer der Tele München Gruppe, verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Bauer, ehemaliger Vorstand Fernsehen der ProSiebenSat.1 Media AG, ist im Herbst 2007 nach Wien gewechselt und führt seitdem den Privatsender ATV, der Teil von Herbert Kloibers Senderfamilie ist. Die Entscheidung, nach mehr als fünf Jahren in Österreich nach München zurückzukehren, sei für ihn "aus persönlichen Gründen unverzichtbar", so Bauer.

Ende 2011 wurde ATV2 als zweiter Sender gegründet. In Bauers achtjähriger Schaffenszeit bei TMG fällt auch der Relaunch von Tele 5 in München. 

Bauer blickt mit Stolz zurück: "Es waren Jahre voller Herausforderungen, doch es war unglaublich faszinierend, diese Sender voranzubringen. Die Gestaltungsfreiheit, die mir Herr Kloiber gegeben hat, die Sender Tele 5 und ATV neu zu positionieren und ATV2 zu starten, war einzigartig, die Akquisitionskraft der Tele München Gruppe außerordentlich beeindruckend."

"Ich bin Ludwig Bauer zu großen Dank verpflichtet", erklärte Herbert Kloiber, Geschäftsführender Gesellschafter der Tele München Gruppe. "Unser österreichisches Fernsehengagment hat er mit enormem persönlichen Einsatz in turbulenten Zeiten erfolgreich geleitet und ausgebaut."

Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität München und einer Promotion in Medienwissenschaften begann Ludwig Bauer seine berufliche Laufbahn im Fernsehen. 1992 war er Programmchef bei Kabelkanal (seit 1994 kabel eins). 1995 wechselte er als stellvertretender Programmdirektor und Leiter der Programmplanung zu ProSieben. Von 1996 bis 1999 war er Geschäftsführer des Senders kabel eins.1999 wurde er zum Fernsehvorstand der damaligen ProSieben Media AG ernannt. Nach der Fusion mit Sat.1 im Jahr 2000 wurde Ludwig Bauer zum Vorstand Fernsehen der ProSiebenSat.1 Media AG bestellt und war in dieser Funktion für die Sender Sat.1, ProSieben und kabel eins zuständig. Von Februar bis Oktober 2004 verantwortete Bauer als TV-Vorstand der Viva Media AG die beiden deutschen Musiksender Viva und Viva plus sowie die ausländischen TV-Sender der Viva-Gruppe in Polen, Ungarn, der Schweiz und in den Niederlanden. Was er künftig macht - noch unklar.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.