Für neue Modeshow "Fashion Hero": Claudia Schiffer soll bei ProSieben unterschrieben haben

 

Gleich zwei Topmodels arbeiten künftig für ProSieben: Nach Heidi Klum haben sich die Unterföhringer nun auch Claudia Schiffer geangelt. Laut "Bild" hat Schiffer einen Vertrag unterschrieben. ProSieben hatte zuvor bestätigt, in Verhandlungen mit der 42-Jährigen zu sein.

Gleich zwei Topmodels arbeiten künftig für ProSieben: Nach Heidi Klum haben sich die Unterföhringer nun auch Claudia Schiffer geangelt. Laut "Bild" hat Schiffer einen Vertrag unterschrieben. ProSieben hatte zuvor bestätigt, in Verhandlungen mit der 42-Jährigen zu sein (kress.de vom 10. April 2013). Schon ab nächster Woche sollen die Dreharbeiten für "Fashion Hero" beginnen. 

Zehn Folgen lang sucht "La Schiffer" laut "Bild" neue Designer, deren Kollektion während der Show produziert und verkauft wird. Die Modeshow soll ab Herbst im ProSieben-Programm zu sehen sein - nach der aktuellen "GNTM"-Staffel und eventuell vor der neuen "The Voice of Germany"-Ausgabe.

"Fashion Hero" ist eine Adaption des US-Formats "Fashion Star" und entsteht angeblich auf dem Gelände der Bavaria Studios in München. Produziert werden soll die Sendung von der Münchner Firma Tresor TV, die auch bereits Staffel eins bis sieben von Heidi Klums "Germany's next Topmodel" und die Vox-Show "Das perfekte Model" hergestellt hat.

Schiffer war zuletzt vor 18 Jahren im Fernsehen zu sehen. Damals moderierte sie die RTL II-Talkshow "Close up". Das Format wurde jedoch nach einer Folge abgesetzt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.