Schon wieder ein Serien-Flop: "Medcrimes"-Pilotfilm verschreckt die RTL-Fangemeinde

 

Autsch: Mit den Plänen für neue Donnerstagsserien hat RTL wirklich kein Glück. Eine Woche nach dem Flop-Piloten "Mantrailer" fiel auch der Versuch mit "Medcrimes - Nebenwirkung Mord" durch - und das noch dramatischer: Lediglich 2,79 Mio Gesamtzuschauer, darunter nur 1,10 Mio 14- bis 49-Jährige (9,7%), wollten den 90-Minüter sehen. 

Autsch: Mit den Plänen für neue Donnerstagsserien hat RTL wirklich kein Glück. Eine Woche nach dem Flop-Piloten "Mantrailer" fiel auch der Versuch mit "Medcrimes - Nebenwirkung Mord" durch - und das noch dramatischer: Lediglich 2,79 Mio Gesamtzuschauer, darunter nur 1,10 Mio 14- bis 49-Jährige (9,7%), wollten den 90-Minüter sehen. 

Dass die Monafilm-Produktion, die eigentlich noch im Sommer ins Serien-Drehen gehen sollte, so noch grünes Licht bekommt, darf bezweifelt werden. Einmal auf dem falschen Fuß gestartet, war am späteren Abend mit der US-Serie "CSI: Miami" (8,7%) das Programmdesaster für die Kölner perfekt.

Heidi Klums "GNTM" schnappt sich den Zielgruppen-Sieg

Den Tagessieg konnten sich so wieder Heidi Klums ProSieben-Mädels sichern: Dafür reichten bei "Germany's Next Topmodel" 1,85 Mio werberelevante Fans aus. Der Marktanteil blieb mit 16,5% exakt auf Vorwoche-Niveau.

Traditionell ordentlich nachgefragt sind die "Criminal Minds"-Folgen auf Sat.1 - mit 10,3% (20:15 Uhr) bzw. 10,2% (21:15 Uhr) und 10,6% (22:15 Uhr).

RTL II-"Kochprofis" drängen sich vor "Lara Croft" (Vox)

Sehr beachtlich allerdings der Sprung, den RTL II mit "Die Kochprofis" nach vorne machte: Die Dokusoap erreichte 1,07 Mio Werberelevante (9,6%) und klemmte damit direkt hinter "Medcrimes" und sogar noch vor dem Vox-Actionfilm "Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens". Letztere holte einen Marktanteil von 9,5%.

Bei RTL II rundete sich zusammen mit "Frauentausch" (9,9%) eine starke Primetime. 

Akzeptabel allerdings auch die Bilanz, die kabel eins aus der Europa-League-Übertragung ziehen durfte: Jeweils 810.000 jüngere Sportfans interessierten sich für die beiden Halbzeiten der Partie "FC Chelsea - FC Basel". Die ersten 45 Minuten kamen so auf einen Schnitt von 6,9%, die zweite Halbzeit auf 8,6%. 

ARD-Komödie besiegt ZDF-Komödie - beim reiferen Publikum

Bleiben die Öffentlich-Rechtlichen: Hier ging der Reichweiten-Tagessieg an die ARD-Komödie "Just Married - Hochzeiten zwei" mit allerdings auch nur 3,97 Mio Gesamtzuschauern. Darunter befanden sich gerade mal 550.000 Jüngere (4,7%).

In der U-50-Wertung besser als das Senta-Berger-Vehikel schnitt die Andrea-Sawatzki-Komödie "Bella Vita" ab. Der ZDF-Film lockte zwar nur 3,28 Mio Gesamtzuschauer, aber eben 680.000 14- bis 49-Jährige (5,9%), an.

Ihre Kommentare
Kopf
Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

03.05.2013
!

Das Wohl und Wehe einer geplanten Serie ausschließlich vom Erfolg eins Pilotfilms abhängig zu machen ist natürlich viel zu kurzsichtig gedacht.


Michael

03.05.2013
!

Mag wohl stimmen, aber in diesem Fall war das Gros der Zuschauer schlauer als ich und hat den Film nicht eingeschaltet bzw. früh genug ausgeschaltet. Dialoge zum fremdschämen, ein Drehbuch bei dem selbst ein schlechter "Tatort" vergleichsweise Grimme-Preis-verdächtig ist und selbst bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wirken die Schauspieler glaubwürdiger. Bei diesem Film passt die Quote zur Qualität.


AKS

03.05.2013
!

RTL läuft mit der Machart seiner neuen Serien dem TV-Zeitgeist um Jahre hinterher. Ich befürchte, dass das u.a. der entsetzlich langsamen Entwicklung von Filmen und TV-Formaten geschuldet ist... Wenn man in D. für ein Projekt grünes Licht bekommt, ist es oft schon nicht mehr "modern". Mit Ausnahme weniger einflussreicher Produzenten können alle ein Lied davon singen, dass Stoffe z. T. JAHRE bei den Sendern liegen, bis sie überhaupt gelesen werden. Tipp: Ich würde den Stapel mal von oben lesen...


birgit siegert

03.05.2013
!

kein Wunder wenn deutsche macher alles nach machen was gut in den USA läuft,da kommt keiner mit .wie kann man eine deutsche serie auch Medcrimes nenen.das wird nichts und außerdem hat RTL auch nach gelassen mit allem


Senta Bert

03.05.2013
!

Ich habe mir diesen Film bis zum bitteren Ende angesehen und muss sagen:
Ich begrüße es, wenn es nicht zu einer Serie wird!
No Crime, zu viel Sex und kein "rock´n roll"...


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.