BVDW-Sprecher wechselt zu hmmh: Mike Schnoor heuert bei Bremer Digitalagentur an

 

Er hat es geschafft: Spätestens zum 1. Juni wollte Mike Schnoor (Foto), 34, einen neuen Job anfangen. Das gab er Anfang April in seinem Blog bekannt. Nun ist klar wohin er geht: Er steight als Head of Corporate Communication bei Bremer Digitalagentur hmmh ein.

Er hat es geschafft: Spätestens zum 1. Juni wollte Mike Schnoor (Foto), 34, einen neuen Job anfangen. Das gab er Anfang April in seinem Blog bekannt (kress.de vom 5. April 2013). Nun ist klar wohin er geht: Er steight als Head of Corporate Communication bei Bremer Digitalagentur hmmh ein.

Schnoor leitet künftig das Team für Unternehmenskommunikation und verantwortet die klassischen und digitalen Marketingaktivitäten, Public Relations, Event Management und Recruitment Marketing. Er berichtet direkt an Michael Rocker, Director Sales & Corporate Communication und Mitglied der Geschäftsleitung von hmmh.

Schnoor verantwortet derzeit noch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. in Düsseldorf. Vor dieser Zeit war er als Head of Corporate Communications für das deutsche Videoportal sevenload.com in Köln tätig und begleitete das Unternehmen vom Startup bis zur Übernahme durch Hubert Burda Media.

Neben seiner neuen Tätigkeit bei hmmh ist Schnoor als Gastdozent für die dda – die dialog akademie mit den Schwerpunkten Public Relations, Social Media und Online-Reputationsmanagement tätig und hält regelmäßig Vorträge auf verschiedenen Fachkonferenzen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.