PR Report Awards 2013: FCB-Medienchef Hörwick ist "PR-Professional des Jahres"

17.05.2013
 

Markus Hörwick, Direktor Medien und Kommunikation beim FC Bayern München, ist am Donnerstagabend in Berlin vor knapp 500 Gala-Gästen im Rahmen der PR Report Awards 2013 als "PR-Professional des Jahres" geehrt worden.

Markus Hörwick, Direktor Medien und Kommunikation beim FC Bayern München, ist am Donnerstagabend in Berlin vor knapp 500 Gala-Gästen im Rahmen der PR Report Awards 2013 als "PR-Professional des Jahres" geehrt worden. Die Wahl hatte eine unabhängige Jury aus Kommunikationsmanagern von Unternehmen und Beratungen getroffen. Die Laudatio hielt Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fußballbundes. Durch den Abend führte Barbara Schöneberger.

Seit rund 30 Jahren ist Markus Hörwick beim Rekordmeister unter Vertrag - solange wie kein anderer Kommunikationschef im deutschen Fußball - und er wurde darüber mittlerweile selbst zu einer Instanz in der Liga. Journalisten schätzen ihn als verbindlichen Counterpart, und sie vertrauen auf sein Wort, ebenso wie Kollegen aus der Fußball-PR, die seinen Rat suchen und denen seine mutige Geradeaus-Politik ein Vorbild ist.

"Im sehr emotionalen Fußballgeschäft, wo zwischen Hosianna und Hölle oft nur Spieltage liegen, Medien gerne Foul spielen und Aktive wie Ehemalige mit kommunikativen Alleingängen auffallen, hält Markus Hörwick seit über drei Jahrzehnten die erfolgreichste deutsche Marke auf Kurs", sagt Nico Kunkel, Vorsitzender der Jury der PR Report Awards.

Ein weiterer Gold Award für das PR-Team des Jahres ging an die Deutsche Bahn für ihre Social-Media-Arbeit. PR-Agentur des Jahres ist MSL Germany. Auszeichnungen als "Young Professional des Jahres" erhielten Laura Fischer von der Otto Group, Patricia Schiel von der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und Julia Huhn von Lautenbach Sass. Sie waren Teilnehmer der neuen Initiative "#30u30" ("30 unter 30"), die junge Talente in der Kommunikation vernetzt.

Mit den PR Report Awards würdigt der Branchendienst "PR Report" in jedem Frühjahr die erfolgreichsten Kampagnen und Projekte, Menschen und Teams der PR-Szene. In dieser Saison war die Zahl der Einreichungen gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Von den knapp 400 Wettbewerbsbeiträgen erreichten 92 das Finale, aus denen die Jury die Gewinner in insgesamt 23 Kategorien ermittelte.

Ausführliche Informationen zu den Gewinnern sowie Fotos und Filme der Gala gibt es unter www.prreportawards.de.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.