Condé Nast stärkt Digital-Geschäft: Lehmann neuer Director Product Development and Innovation

30.05.2013
 

Condé Nast Deutschland schafft eine neue Führungsposition im Digitalbereich: Krischan Lehmann, zuletzt Redaktionsleiter und Product Manager für "Glamour.de", verantwortet als Director Product Development and Innovation ab sofort markenübergreifend die strategische Produktentwicklung für alle digitalen Angebote und steuert den gesamten Innovationsprozess.

Condé Nast Deutschland schafft eine neue Führungsposition im Digitalbereich: Krischan Lehmann, zuletzt Redaktionsleiter und Product Manager für "Glamour.de", verantwortet als Director Product Development and Innovation ab sofort markenübergreifend die strategische Produktentwicklung für alle digitalen Angebote und steuert den gesamten Innovationsprozess.

In seiner neuen Funktion hat er die Aufgabe, die Relevanz der Condé-Nast-Marken im digitalen Wettbewerbsumfeld zu stärken. Der Sprach- und Literaturwissenschaftler arbeitet seit 2005 bei Condé Nast in unterschiedlichen verantwortlichen Redaktionspositionen für die Marken-Websites des Unternehmens - unter anderem war er Redaktionsleiter von "GQ.de".

"Krischan Lehmann ist ein Online-Journalist der ersten Stunde, der zugleich Experte für technologische Entwicklungen und Medientrends ist. Im tiefgreifenden Digitalisierungsprozess der letzten Jahre hat er immer eine wichtige Rolle für Condé Nast gespielt", so Tobias Oswald, Head of Digital bei Condé Nast. "Sein Know-how und seine Erfahrung wird er in seiner neuen Position noch besser einbringen können und sicherstellen, dass unsere digitalen Produkte weiterhin qualitativ wie technologisch führend in ihrem jeweiligen Segment sind."

Nachfolgerin von Krischan Lehmann und somit neue Redaktionsleiterin von "Glamour.de" ist Barbara Kleineidam. Sie begann ihre Karriere bei Condé Nast im Jahr 2005 mit einem Volontariat in den Online-Redaktionen von "Glamour" und "myself". Anschließend war die Medien-, Politik- und Literaturwissenschaftlerin zunächst als freie Online-Redakteurin für verschiedene Verlage tätig, bis sie 2009 zu Hubert Burda Media kam. Hier arbeitete sie zunächst in der Online-Redaktion von "Freundin", bevor sie in die zentrale Online-Redaktion "Fashion & Beauty" wechselte. 2010 kehrte Kleineidam zunächst als CvD von "Glamour.de" zu Condé Nast zurück und stieg 2012 zur stellvertretenden Redaktionsleiterin auf.

"Barbara Kleineidam verfügt über fundierte Erfahrung im Online-Journalismus für Mode-, Beauty- und Lifestyle-Themen. Am erfolgreichen Relaunch von 'Glamour.de' in 2011 hatte sie ebenso einen großen Anteil wie an der positiven Reichweitenentwicklung der Website in den vergangenen Jahren", so Tobias Oswald.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.