Sarah Lau wird Vize: Kerstin Moeser kommt in "Grazia"-Chefredaktion

 

Chefredakteurin Claudia ten Hoevel holt Kerstin Moeser (Foto), 35, in die Chefredaktion der "Grazia" (Gruner+Jahr/Klambt-Style-Verlag). Außerdem wird Sarah Lau, 37, stellvertretende Chefredakteurin und folgt damit auf Christina Gath, die das Premium-Fashion-Weekly laut Mitteilung auf eigenen Wunsch verlässt.

Chefredakteurin Claudia ten Hoevel holt Kerstin Moeser (Foto), 35, in die Chefredaktion der "Grazia" (Gruner+Jahr/Klambt-Style-Verlag). Außerdem wird Sarah Lau, 37, stellvertretende Chefredakteurin und folgt damit auf Christina Gath, die das Premium-Fashion-Weekly laut Mitteilung auf eigenen Wunsch verlässt.  Gath war seit Oktober 2011 Vize und gehörte bereits seit Einführung der deutschen "Grazia" im Februar 2010 zum Redaktionsteam (kress.de vom 5. Oktober 2009).

Kerstin Moeser war seit Mai 2012 stellvertretende Chefredakteurin von dem jüngst eingestellten Klambt-Magazin "Flair". Davor hat sie als stellvertretende Ressortleiterin Beauty bei "Brigitte" sowie als Entwicklungsredakteurin und freie Journalistin, u.a. als Autorin für "stern", "Financial Times Deutschland" und "Welt am Sonntag" gearbeitet.

Sarah Lau kommt von der "Gala", wo sie zunächst als Filmredakteurin, New York Korrespondentin und dann als Ressortleiterin Stars and Stories/Society tätig war. Außerdem war sie Textchefin bei "Couch", bevor sie sich in Elternzeit verabschiedete. Volontiert hat sie beim kressreport in Heidelberg.

Die verkaufte Auflage der "Grazia" sank laut IVW von 183.871 (I/2012) auf 181.046 Exemplare (I/2013). "Grazia" ist 1938 in Italien vom Verlag Arnoldo Mondadori S.P.A., Mailand, gegründet worden, der auch Lizenzgeber für die deutsche Ausgabe ist.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.