Der Tagessieg geht an das "heute journal": Hirschhausen besiegt Pilawa deutlich

 

Quiz gegen Quiz: Eckhart von Hirschhausen hat sich am Donnerstag mit seiner Show "Hirschhausens Quiz des Menschen" gegen das ZDF durchgesetzt. 3,67 Mio Zuschauer sorgten für gute 13,2% Marktanteil. Bei den Mainzern kam Jörg Pilawa mit "Rette die Million!" gleichzeitig auf 3,31 Mio (11,9%).

Quiz gegen Quiz: Eckhart von Hirschhausen hat sich am Donnerstag mit seiner Show "Hirschhausens Quiz des Menschen" gegen das ZDF durchgesetzt. 3,67 Mio Zuschauer sorgten für gute 13,2% Marktanteil. Bei den Mainzern kam Jörg Pilawa mit "Rette die Million!" gleichzeitig auf 3,31 Mio (11,9%). 

Bei den jungen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lag der Vorteil leicht bei Pilawa: 0,65 Mio Zuschauer (6,3%) standen hier den 0,64 Mio (6,2%) im Ersten gegenüber. Den Tagessieg fuhr allerdings eine ganz andere Sendung ein: Das "heute journal" kam nach der Quizshow auf 4,05 Millionen Zuschauer, dies führte zu starken 15,4%. Keine andere Sendung hatte am Donnerstag mehr Zuschauer. 

Für "maybrit illner", die mit Peer Steinbrück über seine Kanzlerkandidatur sprach, interessierten sich 2,35 Mio Zuschauer ab drei Jahren, mit 12% Marktanteil lief es ordentlich. Aus dem jungen Publikum interessierten sich nur 5,1% für die Sendung. 

Aguilera und Cher pushen ProSieben

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte ProSieben die Nase deutlich in Front. Mit der Free-TV-Premiere des Films "Burlesque" brachte es der Sender auf 1,58 Mio Zuschauer, 15,6% Marktanteil sind ein tolles Ergebnis. Auch insgesamt lief es für den Film mit Christina Aguilera und Cher sehr gut - 2,07 Mio Zuschauer entsprachen 7,7%. "red!" lag im Anschluss noch immer bei guten 12% in der Zielgruppe.

Im Krimi-Duell besiegte Sat.1 unterdessen RTL. Zwei Folgen von "Criminal Minds" landeten bei 11,7% und 12,6%, während ein Doppelpack "CSI: Miami" bei äußerst schwachen 11% und 9,9% hängen blieb. Eine neue Folge "Psych" erreichte danach ebenfalls nur schlechte 11,4%.

RTL II am Vorabend und in Primetime stark

Stark präsentierte sich RTL II, wo zunächst "Die Kochprofis" (7,6%) und später "Frauentausch" (8,1%) für starke Quoten sorgten. Am Vorabend trumpfte "Berlin - Tag & Nacht" einmal mehr mit tollen 13,4% auf, "Köln 50667" erreichte nach dem neuen Rekord am Mittwoch 11,5%. 

Unterm Strich setzte sich dennoch RTL bei den 14- bis 49-Jährigen durch. Mit einem Tagesmarktanteil von 13,6% lagen die Kölner vor ProSieben (12,1%) und Sat.1 (9,8%). Bei allen Zuschauern verwies das ZDF (12,2%) die Kollegen von RTL (10,7%) und Das Erste (10,4%) auf die Plätze.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.