Tanzshow zum Finale etwas schwächer: "Pool Champions" auf Augenhöhe mit "Got to Dance"

 

Erst vor zwei Wochen gestartet, jetzt schon wieder vorbei: "Got to Dance" ist am Freitag in Sat.1 zu Ende gegangen. Die Quoten der ersten Staffel lagen deutlich über den Erwartungen, auch wenn es zum Finale etwas bergab ging. 1,15 Mio junge Zuschauer führten zu sehr guten 14,3% in der Zielgruppe. 

Erst vor zwei Wochen gestartet, jetzt schon wieder vorbei: "Got to Dance" ist am Freitag in Sat.1 zu Ende gegangen. Die Quoten der ersten Staffel lagen deutlich über den Erwartungen, auch wenn es zum Finale etwas bergab ging. 1,15 Mio junge Zuschauer führten zu sehr guten 14,3% in der Zielgruppe. 

Das war für die Tanzshow zwar der schlechteste Wert der ersten Staffel, dennoch lag "Got to Dance" damit weit über den Normalwerten von Sat.1. Insgesamt schalteten 1,9 Mio Menschen ab drei Jahren ein. Noch während des Finals kündigte Moderatorin Johanna Klum an, dass es im kommenden Jahr eine neue Staffel geben werde.

Im Anschluss holte Oliver Pocher mit "Das Duell - Alle gegen den BVB" solide 11,8% bei den 14- bis 49-Jährigen. Am heutigen Samstagabend steigt um 20.15 Uhr das Duell zwischen Pochers Mannschaft und dem BVB. Sat.1 startet mit den Vorberichten bereits um 18 Uhr. 

Bei RTL legten die "Pool Champions" unterdessen wieder zu. Nach enttäuschenden 12,7% in der Vorwoche kletterte die das Format nun wieder auf bessere 14,7%. Mit 1,15 Mio Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erreichte die Show die gleiche Reichweite wie "Got to Dance". Insgesamt sorgten 2,25 Mio Zuschauer für 10,1%. 

ZDF-Krimis hängen Liebesfilm im Ersten ab

Der Tagessieg beim Gesamtpublikum ging an "Ein Fall für Zwei" im ZDF. 3,91 Mio Zuschauer bescherten den Mainzern starke 16,5%. "Flemming" kam danach auf ebenfalls gute 3,75 Mio Zuschauer (15,1%). Das Erste landete mit seiner Schmonzette "Eine Liebe in der Stadt des Löwen" deutlich hinter den ZDF-Kollegen. Nur 3,19 Mio Menschen schalteten ein, mit 13,2% wurde der Senderschnitt dennoch übertroffen. 

Trotz der guten Quoten für die Krimis lief beim ZDF am Freitag nicht alles glatt. So kam Jörg Thadeusz mit seiner Satire-Show "Durchgedreht" nur auf 1,22 Mio Zuschauer, der Marktanteil lag bei schwachen 5,9%. Sonst sind die Senderchefs durch die "heute show" auf diesem Sendeplatz an deutlich bessere Werte gewöhnt. 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.