OgilvyOne: Katja Sottmeier folgt auf Oliver Rosenthal

 

Nach drei Jahren an der Spitze verlässt Oliver Rosenthal die Agentur OgilvyOne. "Zukünftig werde ich wieder stärker an übergeordneten Kommunikationsfragen arbeiten", so Rosenthal. Was er genau machen wird, ist aber noch nicht bekannt.

Nach drei Jahren an der Spitze verlässt Oliver Rosenthal (Foto) die Agentur OgilvyOne. "Zukünftig werde ich wieder stärker an übergeordneten Kommunikationsfragen arbeiten", so Rosenthal. Was er genau machen wird, ist aber noch nicht bekannt.

Mit Rosenthals Zeit bei OgilvyOne sind Etatgewinne wie o2, Interhyp und VW verbunden. "Oliver Rosenthal hat uns gut getan. Noch hoffen wir, ihn zumindest in der WPP-Gruppe halten zu können", so Thomas Strerath, CEO der deutschen Ogilvy Gruppe.

Katja Sottmeier übernimmt Rosenthals Posten und ist damit Geschäftsführerin von OgilvyOne Frankfurt. Sie hatte ihre 20-jährige Laufbahn 1993 bei Ogilvy begonnen. Danach arbeitete sie bei Wunderman und Publicis Dialog in Frankfurt. Später war Sottmeier Online- und CRM-Verantwortliche bei Ikea Deutschland.

Zusammen mit Tanja Albert (Finanzen), Larissa Pohl (Strategie) und Michael Kutschinski (Kreation) bildet Katja Sottmeier (Beratung) das Geschäftsführungsteam von OgilvyOne in Frankfurt. Kunden von OgilvyOne sind u. a. VW, o2, Ikea, Nescafé, INGDiBa und Media Markt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.