Wieder ein schwarzer Krimi-Donnerstag für RTL: ZDF siegt mit über sechs Mio Frauenfußball-Fans

 

Sportlich gesehen war das torlose Vorrundenspiel "Deutschland - Niederlande" eine Enttäuschung. Mit 6,01 Mio Fans brachte die Frauenfußball-EM-Partie dem ZDF am Donnerstag jedoch den Reichweiten-Pokal ein. Und auch die Jüngeren ließen sich mobilisieren: Mit 1,43 Mio Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren schrieben sich die Mainzer einen Marktanteil von 13,9% gut. 

Sportlich gesehen war das torlose Vorrundenspiel "Deutschland - Niederlande" eine Enttäuschung. Mit 6,01 Mio Fans brachte die Frauenfußball-EM-Partie dem ZDF am Donnerstag jedoch den Reichweiten-Pokal ein. Und auch die Jüngeren ließen sich mobilisieren: Mit 1,43 Mio Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren schrieben sich die Mainzer einen Marktanteil von 13,9% gut. 

Zur besten Sendezeit war in der Zielgruppe nur eine ProSieben-TV-Premiere stärker nachgefragt: 1,60 Mio Werberelevante interessierten sich für die US-Komödie "Einfach zu haben". Ein Marktanteil von 15,9% ist für den jungen Film- und Seriensender dagegen gar nicht so oft einfach erhältlich. 

RTL-Krimis enttäuschen am Donnerstagabend

Den Kölner Konkurrenten RTL ließ ProSieben damit weit hinter sich: Die olle "CSI: Miami"-Folge um 20:15 Uhr wollten nur 10,3% der jüngeren Zuschauer sehen. Die Episode um 21:15 Uhr musste sich sogar mit nur 9,5% zufrieden geben. "Psych" schaffte es später lediglich auf 11,2%. 

Allerdings stellte RTL den Donnerstagssieger - wenn auch schon am Vorabend: Die Dauerbrenner-Serie "GZSZ" sammelte mit 1,61 Mio die meisten Werberelevanten und spielte einen Marktanteil von 20,8% ein.

Sat.1-Serie "The Cop" erholt sich leicht

Auf Sat.1 galt das Hauptaugenmerk der Frage, wie sich die in der Vorwoche enttäuschend gestartete 22:15-Uhr-Krimiserie "The Cop - Crime Scene Paris" entwickeln würde. Leichte Entspannung: 190.000 jüngere Zuschauer mehr als in der Vorwoche ließen mit nun 870.000 Werberelevanten den Schnitt von 9,6% auf 10,8% steigen. Berauschende Werte sind das allerdings weiterhin nicht.

Zu den Verlierern des Abends muss Vox gezählt werden: Dort wollte sich mit "Spiderman" eigentlich ein veritabler Blockbuster in die Schlacht schleudern. Die Fans haben Tobey Maguire aber offenbar doch schon zu oft kraxeln sehen: Mehr als 690.000 jüngere Fans wollten diesmal nicht mitschwingen (7,0%). Deutlich besser lief's für den Actionthriller "Kick-Ass" im Anschluss (12,9%).

kabel-eins-Film "Sky Captain" fällt durch

Und zur besten Sendezeit hatte RTL II die Nase vorn: "Die Kochprofis" ließen es für 8,7% der Werberelevanten qualmen. "Frauentausch" kam auf 8,3%. 

Ganz mies lief's dagegen für kabel eins: Der Fliegerfilm "Sky Captain and the World of Tomorrow" lockte nicht mehr als 4,3% der Jüngeren an. 

Bleibt die ARD: Dort retteten Ranga Yogeshwar und Frank Elstner mal wieder "Die große Show der Naturwunder" über den Hauptabend - vor 3,60 Mio Gesamtzuschauern, darunter nur 460.000 der U-50-Klasse (4,5%).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.