Max Herre wird Juror: Xavier Naidoo verlässt Castingshow "The Voice"

14.07.2013
 

Xavier Naidoo verlässt die Jury von "The Voice of Germany". Einen entsprechenden "Spiegel"-Bericht hat ProSiebenSat.1 am Sonntag bestätigt. In der dritten Staffel der Gesangs-Castingshow, die ProSieben und Sat.1 ab Oktober ausstrahlen wollen, wird der Musiker ebenso wie der irische Rocksänger Rea Garvey nicht mehr als Coach dabei sein.

Xavier Naidoo verlässt die Jury von "The Voice of Germany". Einen entsprechenden "Spiegel"-Bericht hat ProSiebenSat.1 am Sonntag bestätigt. In der dritten Staffel der Gesangs-Castingshow, die ProSieben und Sat.1 ab Oktober ausstrahlen wollen, wird der Musiker ebenso wie der irische Rocksänger Rea Garvey (kress.de vom 22. Juni 2013) nicht mehr als Coach dabei sein.

Entgegen jüngsten Spekulationen bleiben Nena und The Boss Hoss in der Sendung. Die Plätze von Naidoo und Garvey auf den roten Drehstühlen nehmen der Sänger Max Herre ("Fühlt sich wie Fliegen an") und Samu Haber ein, Frontmann der finnischen Gruppe Sunrise Avenue ("Hollywood Hills").

Jürgen Hörner, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 TV Deutschland, erklärt: "Mit Nena, Max Herre, Samu Haber und The BossHoss konnten wir erneut fünf glaubwürdige Musiker für 'The Voice of Germany' begeistern. Mit ihnen werden wir die Erfolgsgeschichte von 'The Voice of Germany' fortsetzen. Und die Zuschauer können sich auf weitere neue Elemente im Verlauf der dritten Staffel freuen." 

ProSieben und Sat.1 zeigen die Musikshow ab Herbst 2013 im Wechsel. 

Hintergrund: Der jüngsten "TVOG"-Staffel gelang im Oktober 2012 ein Traumstart: Mit 3,46 Mio Zuschauern zwischen 14- und 49-Jahren schaffte die Show auf ProSieben einen Marktanteil von 28,5%. Im Finale waren es dann "nur" noch 2,12 Mio (19,7%) aus der Zielgruppe. Das Problem für die Senderverantwortlichen: Die spannende "Blind Auditions"-Phase - die Juroren sitzen mit dem Rücken zum Sänger - ist ein großer Quoten-Hit: Beim Übergang von der "Battle" in die "Live-Show"-Phase geht dann das Interesse zurück.

Ihre Kommentare
Kopf
Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

15.07.2013
!

Hoffentlich verkauft und disqualifiziert sich Xavier Naidoo nicht mit einem Wechsel zu DSDS/Bild, wie ja gerüchteweise bereits gemeldet wurde…


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.