Neuer stellvertretender CFO/COO: Scholz & Friends macht Kai Wolf zum Geschäftsführer

 

Kai Wolf (Foto), 32, bisher Head of Mergers & Acquisitions (M&A) bei der Kommunikationsholding Commarco, ist ab sofort Geschäftsführer der Scholz & Friends Group. Als stellvertretender CFO/COO der internationalen Agenturgruppe kümmert er sich nun um die Finanzen der Gruppe.

Kai Wolf (Foto), 32, bisher Head of Mergers & Acquisitions (M&A) bei der Kommunikationsholding Commarco, ist ab sofort Geschäftsführer der Scholz & Friends Group. Als stellvertretender CFO/COO der internationalen Agenturgruppe kümmert er sich nun um die Finanzen der Gruppe und unterstützt damit Christian Tiedemann, CFO/COO der Scholz & Friends Group.

Wolf begann seine Karriere bei Scholz & Friends bereits während seines Studiums 2004. Nach Stationen bei BMW in München sowie bei einer NGO in Kapstadt kam er 2006 zurück und war nach Positionen im Bereich Finanzen, Strategie und M&A zuletzt als Interims-CFO/COO der Scholz & Friends Schweiz AG tätig. Außerdem leitete er die M&A der Commarco-Gruppe. Dabei verantwortete er Akquisitionen und Kooperationen, neue Geschäftsfelder sowie die zentralen kaufmännischen Services (u.a. Einkauf) der Gruppe.

Gleichzeitig ist Wolf Geschäftsführer des Joint Ventures Scholz & Friends Digital Media, über die Scholz & Friends seinen Kunden digitale Mediaplanung im Branding- und im Performance-Segment anbietet.

Neben den deutschen Agentursitzen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf ist das Netzwerk in weiteren europäischen Märkten vertreten. Zu den Kunden von Scholz & Friends zählen u.a. die Deutsche Bahn, Müller, Opel, Siemens, Tchibo, Vodafone sowie Institutionen wie die Bundesregierung und Medien wie das "Handelsblatt" und die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.