Steingart, Hart und jetzt noch "Fünf vor 8.00": "Zeit Online" startet tägliche Morgenkolumne

22.07.2013
 

Das "Handelsblatt" hat sie, "Bild.de" ebenfalls - an diesem Montag startet nun auch "Zeit Online" eine werktägliche Kolumne. "Fünf vor 8.00" ist sowohl als Newsletter als auch online erhältlich.

Das "Handelsblatt" hat sie, "Bild.de" ebenfalls - an diesem Montag startet nun auch "Zeit Online" eine werktägliche Kolumne. "Fünf vor 8.00" ist sowohl als Newsletter als auch online unter www.zeit.de/5vor8/ erhältlich. "Die Zeit" schickt dafür "fünf große Namen" ins Rennen, darunter Herausgeber Josef Joffe und Editor-at-Large Theo Sommer, die jeden Morgen um kurz vor 8.00 Uhr das Zeitgeschehen kommentieren werden.

Robert Leicht, politischer Korrespondent der "Zeit" hat an diesem Montag die Woche eröffnet, ihm folgen Sommer, Matthias Naß (internationaler Korrespondent der "Zeit", Joffe und schließlich am Freitag "Zeit"-Kulturkorrespondent Ulrich Greiner. Die Beiträge sollen schon um 7.30 Uhr erhältlich sein. Theo Sommer ist für die Koordination der Morgenkolumne verantwortlich. 

"Zeit"-Herausgeber Josef Joffe: "In dieser Kolumne wollen fünf Kommentatoren, die seit vielen Jahren in der Welt der Politik und Kultur unterwegs sind, Gedankenfutter zum Frühstück ausbreiten; deshalb 'Fünf vor acht'. Was steht heute an, wie ordnet man es ein? Es ist eine Mischung aus Analyse, Meinung und Hintergrund - aktuell wie die jüngsten Nachrichten, aber über den Tag hinaus und angereichert durch Expertise, Erfahrung, Meinungsfreude und eine individuelle Optik. Die Themen sind national und international: Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft - mal nüchterne Analyse, mal temperamentvolles Plädoyer, mal die spielerische Betrachtung."

Gabor Steingart (Chefredakteur "Handelsblatt") war Vorreiter in Sachen Morgen-Kolumne, Manfred Hart (Chefredakteur "Bild.de") folgte (kress.de vom 13. Juni 2013). Die "Zeit" schickt nun gleich fünf Kommentatoren ins Rennen.

Ihre Kommentare
Kopf

Eva Kohlrusch

22.07.2013
!

WOW! Fünf Männer dürfen kommentieren!
Die Zeit weiß offenbar immer noch nicht, dass eine Besetzungsliste wie diese automatisch mitteilt, was man in Ihrem Hause zu denken scheint: Frauen können das nicht. Frauenmeinung braucht man nicht. Sollen sie doch woanders finden, dass Frauen ganz normale Zeitgenossinnen sind, die sich für Politik- und Zeitgeschehen interessieren - - etwas anders vielleicht als Männer. Aber nur vielleicht...
Herzlichst und verwundert
Eva Kohlrusch


Christa Hasselhorst

22.07.2013
!

Ja, da kann man nur gratulieren! Fünf schlaue Sugar-Daddys, die uns die Welt erklären.
Aber was Frauen in der Redaktion - und erst recht in führenden Positionen betrifft - war die ZEIT leider noch nie auf der Höhe der Zeit.
Das scheint sich vorerst auch nicht zu ändern - also ist FÜNF VOR 8 eher zehn nach Zwölf. Welch' vertane Chance.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.