Free-TV-Sender für Männer und ihre Söhne: Wie ProSieben Maxx ab dem 3. September punkten will

 

Serien im Original mit Untertiteln, eigenproduzierte Magazine und BBC-Earth-Fomate - damit will der neue Free-TV-Sender ProSieben Maxx ab dem 3. September 30- bis 59-jährige Männer vom Konkurrenten DMax (Discovery) weglocken. Auch auf den Nachwuchs (sechs bis 13-jährige Jungen) hat es der Sender abgesehen.

Serien im Original mit Untertiteln, eigenproduzierte Magazine und BBC-Earth-Fomate - damit will der neue Free-TV-Sender ProSieben Maxx 30- bis 59-jährige Männer vom Konkurrenten DMax (Discovery) weglocken. "Als einziger Free-TV-Sender zeigen wir hochklassige Serien wie 'Homeland' oder 'Episodes' im Originalton mit Untertiteln", so Senderchef René Carl. Auch auf den Nachwuchs (sechs bis 13-jährige Jungen) hat es der Sender abgesehen.

Zum Start läuft am Dienstag, 3. September, um 20:15 Uhr die Free-TV-Premiere des Hollywood-Streifens "Captain America: The First Avenger". Außerdem darf sich das männliche Publikum auf "World Trade Center" mit Nicolas Cage, "True Grit" mit Jeff Bridges und "No Country For Old Men" mit Benicio Del Toro freuen.

Erstausstrahlung von "House of Cards"

Die preisgekrönte Drama-Serie "Homeland" soll mittwochs um 20:15 Uhr Einschaltquoten bringen, donnerstags gibt's "Episodes" mit Matt LeBlanc ("Friends") und "Spy", wo ein Familienvater unverhofft Karriere beim MI5 macht. Die BBC-Serie wurde mit der Rose D'Or ausgezeichnet. Später im Jahr zeigt ProSieben Maxx in Erstausstrahlung die für mehrere Emmy-Awards nominierte US-Serie "House of Cards" mit Kevin Spacey.

ProSieben Maxx zeigt BBC-Earth-Formate

Außerdem will der neue Sender mit BBC-Earth-Formaten im Tages- und Vorabendprogramm sowie samstags in der Primetime punkten. Zu sehen gibt's u.a. Naturgeschichte mit "spektakulären Produktionen" wie "Attenborough's Ark", das geheime Leben von Krokodilen ("The Secret Life of Crocodiles"), das  harte Leben im "Bush Alaska" und Abenteuer in "Deadly 60".

Mit im Gepäck ist auch das ProSieben-Wissensmagazin "Galileo", das künftig zur besten Sendezeit auf die Bildschirme kommt. Funda Vanroy steht immer freitags um 20:15 Uhr für das monothematische Magazin "Galileo 360°" vor der Kamera. Zum Start dreht sich alles um Amerika. Danach übernimmt Jan Stecker mit dem Abenteuer-Magazin "Mission Adventure". Im Tagesprogramm präsentiert Stefan Gödde "Galileo Genial", die Jugendausgabe des Wissensmagazins.

Mystery-Montag

Montags stehen neue Folgen von "Sanctuary" und alle Staffeln von "Fringe" auf dem Programm und samstags laufen Dokus. Neben BBC Earth kooperiert ProSieben Maxx mit weiteren Lizenzanbietern von Dokus. "Amerika!", "BreakOut" und Erstausstrahlungen der BBC-Reportagereihe "Louis Theroux" sollen die Zielgruppe zum Einschalten bringen.

Yep! auf ProSieben Maxx

In seinem Tagesprogramm kooperiert ProSieben Maxx mit dem Münchner TV-Produzenten Yep!. Weil die TV-Nutzung der relevanten Zielgruppe am Tag niedrig ist, lockt der Sender den Nachwuchs mit Zeichentrick- und Animeserien aus den Genres Superhelden, Action und Adventure an (u.a. "Pokémon" und "One Piece").

ProSieben Maxx wird zum Senderstart in mehr als 60% der deutschen Haushalte über Satellit, digitales Kabel und IPTV zu empfangen sein, heißt es in einer Mitteilung. Der Sender ist bei der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) lizenziert.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.