CEO Nord-, Zentral- & Ost-Europa: ZenithOptimedia gibt Nicole Prüsse mehr Aufgaben

 

Steve King, Global CEO von ZenithOptimedia , vergrößert den Verantwortungsbereich von Nicole Prüsse (Foto), 46, Chairman VivaKi DACH sowie CEO ZenithOptimedia DACH und Nordics (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland). Ab sofort leitet sie zusätzlich die Region CEE (Zentral- und Osteuropa mit insgesamt 21 Ländern), Russland und Niederlande.

Steve King, Global CEO von ZenithOptimedia , vergrößert den Verantwortungsbereich von Nicole Prüsse (Foto), 46, Chairman VivaKi DACH sowie CEO ZenithOptimedia DACH und Nordics (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland). Ab sofort leitet sie zusätzlich die Region CEE (Zentral- und Osteuropa mit insgesamt 21 Ländern), Russland und Niederlande.

Prüsse soll gemeinsam mit den CEOs der einzelnen Länder das Wachstum in der Region vorantreiben. Ihr Ziel ist es, Synergien zwischen den Ländern zu schaffen und Ressourcen zu teilen. Dazu zählen Talent-Management, Technologie, Forschung, Medieneinkauf und Trading. In ihrer neuen Position als CEO ZenithOptimedia Nord-, Zentral- & Osteuropa berichtet Prüsse direkt an Steve King. Sie behält ihr Büro in Düsseldorf.
 
"Die Märkte im Osten entwickeln sich teils sehr dynamisch, sind aber gleichzeitig in Größe und Kultur sehr unterschiedlich", so Prüsse. "Die CEOs in den einzelnen Ländern sind entschlossen, sowohl ihr Leistungsportfolio als auch ihren Kundenstamm zu vergrößern, und ich freue mich sehr, mit diesen profilierten Managern zusammenzuarbeiten."

Das ZenithOptimedia-Netzwerk ist mit mehr als 250 Büros in 74 Ländern vertreten und gehört zur Publicis Groupe S.A. In Deutschland setzt sich die ZenithOptimedia-Gruppe aus den Mediaagenturen Zenith und Optimedia zusammen, die Büros in Düsseldorf, Frankfurt und München unterhalten. Sie betreuen mehr als 150 nationale und internationale Marken, u.a. Deutsche Post/DHL, Nestlé, O2, Puma und Toyota.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.