Restrukturierungen bei "PCgo" und "PC Magazin": Abbau in der Redaktion - Inhalte von Dienstleistern

22.07.2013
 

Die Weka Media Publishing GmbH plant die Neustrukturierung ihrer IT- und PC-Titel "PC Magazin", "PCgo", "Internet Magazin" sowie "Business&IT". Bereits am Mittwoch, 17. Juli 2013, haben Geschäftsführer Kai Riecke und der verantwortliche Bereichsleiter IT, Jörg Hermann, die Mitarbeiter dazu informiert.

Die Weka Media Publishing GmbH plant die Neustrukturierung ihrer IT- und PC-Titel "PC Magazin", "PCgo", "Internet Magazin" sowie "Business&IT". Bereits am Mittwoch, 17. Juli 2013, haben Geschäftsführer Kai Riecke und der verantwortliche Bereichsleiter IT, Jörg Hermann, die Mitarbeiter dazu informiert.

Die "interne Redaktion" wird abgebaut und von aktuell vierzehn Mitarbeitern werden sechs in eine neue Position wechseln: Die Redakteure übernehmen ab sofort die Aufgaben von Produktmanagern und steuern  die inhaltliche Produktion der einzelnen Titel durch externe Dienstleister. Zu diesen Dienstleistern werden sowohl renommierte Blogger als auch spezialisierte, freie Autoren gehören, so Weka Media Publishing. Damit sollen die Prozesse und Verantwortlichkeiten verschlankt und effektiver organisiert werden. Die Verlagsführung will mit den Maßnahmen dem anhaltenden Wandel am Markt der PC- und IT-Publikationen Rechnung tragen.

Verhandlungen mit dem Betriebsrat laufen

Man befinde sich derzeit in Verhandlungen mit dem Betriebsrat zur Restrukturierung, heißt es bei Weka Media Publishing. Aktuell verhandelten alle Beteiligten über eine sozialverträgliche Ausgestaltung sowie einen Zeitplan der einzelnen Maßnahmen. Im Rahmen dieses Prozesses werde entschieden, ob und wie viele Stellen abgebaut werden. Ziel sei die Neustrukturierung bis zum Jahreswechsel 2014 abzuschließen.

Weka Media Publishing ist Teil der Weka-Firmengruppe, die aus 20 Medienunternehmen in fünf europäischen Ländern (Deutschland, Niederlande, Frankreich, Schweiz, Österreich) sowie aus verschiedenen Service-Gesellschaften besteht.

Im vergangenen Jahr gab es im Segment der PC- und IT-Presse, das mit starkem Auflagenschwund zu kämpfen hat, einen Großumbau bei der "Computer Bild" (kress.de vom 12. Juli 2013).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.