Studio-Hamburg-Boss: MFG befördert Carl Bergengruen noch vor Amtsantritt

 

Vorschusslorbeeren: Schon vor seinem Start bei der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) wird Carl Bergengruen befördert. Er ist ab 1. Januar 2014 alleiniger Geschäftsführer der MFG. Im Juni wurde bekannt, dass er den Posten des Geschäftsführers Filmförderung übernimmt. Nun gibt der Aufsichtsrat der MFG ihm zusätzlich auch die Geschäftsführung der Medienentwicklung.

Vorschusslorbeeren: Schon vor seinem Start bei der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) wird Carl Bergengruen befördert. Er ist ab 1. Januar 2014 alleiniger Geschäftsführer der MFG. Im Juni wurde bekannt, dass er den Posten des Geschäftsführers Filmförderung übernimmt. Nun gibt der Aufsichtsrat der MFG ihm zusätzlich auch die Geschäftsführung der Medienentwicklung.

Bergengruen, derzeit noch Vorsitzender der Geschäftsführung des Produktionsunternehmens Studio Hamburg, unterstützt damit ab 2014 die Medien-, IKT- und Kreativwirtschaft in ihrer Entwicklung.

Neben dem altersbedingten Ausscheiden von Gabriele Röthemeyer, die den Bereich Filmförderung seit 1995 leitete, verlässt auch Klaus Haasis, langjähriger Geschäftsführer des Bereiches Medienentwicklung, das Unternehmen

"Wir sind sehr froh, dass Prof. Bergengruen sich bereit erklärt hat, mit Beginn des kommenden Jahres die Alleingeschäftsführung der Medien- und Filmgesellschaft des Landes zu übernehmen", so Staatssekretär Jürgen Walter. "Damit bilden wir die fortschreitende Medienkonvergenz auch in der Organisationsstruktur der wichtigsten Medienagentur des Landes ab." Walter sei davon überzeugt, dass eine Alleingeschäftsführung der MFG "effizienter und wirtschaftlicher" sein werde.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.