"Landlust"-Ableger geht in Serie: "Himmelblau" kommt künftig regelmäßig

 

"Himmelblau" beschreibt die Großwetterlage der vergangenen Tag ganz gut. Und auch der Ansturm auf Freibäder, Strände und Seen dürften dem gleichnamigen "Landlust"-Ableger gut ins Themen-Konzept passen. Das im Februar erstmalig am Kiosk getestete Urlaub-daheim-Reisemagazin buhlt künftig regelmäßig um Leser.

"Himmelblau" beschreibt die Großwetterlage der vergangenen Tag ganz gut. Und auch der Ansturm auf Freibäder, Strände und Seen dürften dem gleichnamigen "Landlust"-Ableger gut ins Themen-Konzept passen. Das im Februar erstmalig am Kiosk getestete Urlaub-daheim-Reisemagazin buhlt künftig regelmäßig um Leser.

Laut Ulrich Toholt, dem Redaktionsleiter der Erstausgabe, der gleichzeitig im "Landlust"-Objektleiter ist, verkaufte sich "Himmelblau" mehr als 26.000 Mal am Kiosk, so dass nun grünes Licht gegeben wurde.

Lesefutter für die Generation Gummistiefel

Der "Tagesspiegel" will erfahren haben, dass der Landwirtschaftsverlag Münster, der mit dem entschleunigten Gummstiefel-Klassiker "Landlust" eigentlich Millionen-Auflagen gewohnt ist, derzeit eine separate kleine "Himmelblau"-Redaktion aufbaut. 

Der Preis für den Reisetitel, der laut Toholt "naturnahe, ländliche oder noch weitgehend unberührte Urlaubsziele in Deutschland und Europa" ins Auge fasst, liegt bei 4,80 Euro. Die Erscheinungsweise dürfte dreimonatlich werden. 

Vom ersten Versuch war kress einst nicht ganz so überzeugt.

Ihre Kommentare
Kopf

Simon Eberhardt

29.07.2013
!

Klingt interessant! Gerade in Zeiten des digitalen Wahnsinns lobe ich mir solche neuen Ansätze im Printbereich. Auch wenn hier die erste Ausgabe wohl weniger überzeugen konnte, werde ich mir die zweite Ausgabe auf jeden Fall mal genauer ansehen.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.