Dritter Ausfall in 28 Jahren: Sonntag ohne "Lindenstraße" löst Fan-Proteste aus

 

Drei Mal in 28 Jahren ist eigentlich kein schlechter Wert. Trotzdem sind die Fans der "Lindenstraße" erbost. Am Sonntag fiel die beliebte Serie nämlich aus - das Erste berichtete stattdessen über die erste Hauptrunde im DFB-Pokal und die Schwimm-Weltmeisterschaft. Seit dem Ausfall protestieren die Fans: "Das war echt ätzend ohne Lindenstraße", heißt es auf Facebook.

Drei Mal in 28 Jahren ist eigentlich kein schlechter Wert. Trotzdem sind die Fans der "Lindenstraße" erbost. Am Sonntag fiel die beliebte Serie nämlich aus - das Erste berichtete stattdessen über die erste Hauptrunde im DFB-Pokal und die Schwimm-Weltmeisterschaft.

"Da freut man sich die ganze Woche auf die neue Folge und dann schaltet man die Glotze ein und ....Fussball... echt toll", postet ein Fan auf Facebook. "Das war echt ätzend ohne Lindenstraße", heißt es in einem anderen Eintrag. "Ich hab noch NIE 'ne Folge verpasst  und jetzt sowas", regte sich eine Zuschauerin auf. "Ich muss sagen, langsam übertreibt die ARD mit den ständigen Verschiebungen und Verlegungen", kommentiert eine andere.

Der Sender sieht die Fan-Proteste positiv: "Die Reaktion der Fans zeigt, wie sehr die Fans die Lindenstraße schätzen und sie vermissen, wenn sie nicht zur üblichen Zeit kommt", sagte eine Sprecherin des Senders gegenüber der dpa.

Die Aufregung um den Ausfall lässt allerdings auch die Gerüchte um ein Ende der "Lindenstraße" wieder hochkochen. "Stimmt das, dass Lindenstraße 2014 abgesetzt wird? U. wenn ja ist das echt Scheiße !", fragt eine Facebook-Nutzerin. Weiter heißt es: "Ihr müsst mal all eure Freunde  mobilisieren, dass sie die Lindenstraße gucken, die Serie ist dabei zu sterben- zu wenig Einschaltquoten. Wäre doch schade, oder?" und ein anderer Fan schreibt: "Und auch, wenn ich nich regelmäßig schaue - eine Absetzung der Serie würde mein Weltbild endgültig  zerstören. Die Listra is eine Konstante seit meinem 13. Lebensjahr. Sie is sogar schon mehr noch als nur KULT."

Der WDR hatte bereits in der vergangen Woche erklärt, dass sich niemand Sorgen um die "Lindenstraße" machen müsse (kress.de vom 2. August 2013). In der Stellungnahme zu den Gerüchten stand auch, dass 2013 gemäß vertraglicher Vereinbarung 50 Folgen gesendet werden - mit jeweils einer Woche Pause im Sommer und im Winter.

Je nach Programmplanung könne es außerdem sein, dass einzelne Folgen wegen aktueller Berichterstattung auf einen anderen Sendeplatz verschoben werden. 2012 war das beispielsweise wegen Bericherstattung zu den Olympischen Spielen der Fall. Mitte Juli 2013 hatte die ARD die Serie wegen des Viertelfinales der Frauenfußball-EM erst um Mitternacht ausgestrahlt. Fans konnten da allerdings noch auf den Digitalsender Einsfestival und die "Lindenstraßen"-Homepage ausweichen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.