Wolf Bauer lässt "schöpferische Zerstörung" walten: UFA streicht die Marken Teamworx und Grundy

 

Die RTL-Tochter UFA baut radikal um: Wolf Bauer gliedert die Produktionsfirma in drei neue Sparten - UFA Fiction, UFA Show & Factual und UFA Serial Drama. Damit beerdigt er die eigentlich bestens eingeführten Marken Grundy Light Entertainment ("Supertalent"), Grundy UFA ("GZSZ") und Teamworx ("Unsere Mütter, unserer Väter"). 

Die RTL-Tochter UFA baut radikal um: Wolf Bauer gliedert die Produktionsfirma in drei neue Sparten - UFA Fiction, UFA Show & Factual und UFA Serial Drama. Damit beerdigt er die eigentlich bestens eingeführten Marken Grundy Light Entertainment ("Supertalent"), Grundy UFA ("GZSZ") und Teamworx ("Unsere Mütter, unserer Väter").  

"Wenn die Zeit gekommen ist, muss sich (...) von liebgewonnenen Dingen trennen", sagt der UFA-Geschäftsführer im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Er hat vor einem Jahr ein Umstrukturierungsprojekt gestartet, dass nun sichtbar Spuren hinterlässt. "Wir wollen, dass unsere kreativen Programmexperten sich untereinander vernetzen. Wir wollen durchlässiger werden, auch über Genregrenzen hinweg neue Ideen entwickeln", so Bauer. Den Prozess nennt er "schöpferische Zerstörung", der angeblich viel kreative Energie freisetze. 

UFA-Raute wird ebenfalls abgeschafft

Bislang bestand die UFA aus sieben eigenständigen Produktionsunternehmen, die teilweise untereinander im Wettbewerb standen. Dieses Konstrukt will Bauer nun vereinheitlichen: "Die alten Namensmarken unserer bisherigen sieben UFA-Labels wird es in Zukunft nicht mehr geben", sagt er. Stattdessen erhält der Produktionsriese ein neues Logo. Die UFA-Raute hat damit ausgedient. 

Neues Branding von Neville Brody - Raute wird abgeschafft

Stattdessen gibt sich das Unternehmen ein neues Branding, das erneut von dem britischen Designer Neville Brody entwickelt wurde. Er hatte schon das Vorgänger-Logo der UFA gestaltet. "Es war eine große Ehre, nach fast 20 Jahren ein zweites Mal die Identität der UFA gestalten zu dürfen", sagt er. "Unser Ziel war es, eine durchgängige, skalierbare visuelle Sprache zu entwicklen, die allen Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht wird."

Konkret legt Wolf Bauer Teamworx, UFA Fernsehproduktion und Phoenix Film zur neuen starken Unit UFA Fiction zusammen. Aus Grundy UFA wird die UFA Serial Drama. Und Grundy Light Entertainment sowie UFA Entertainment gehen in UFA Show & Factual auf.

Welche personellen Konsequenzen die Umstrukturierung hat, wurde noch nicht bekannt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.