Kiss FM, alsterradio und WDR 5: Die ersten Nominierten für den Radiopreis stehen fest

 

Der Deutsche Radiopreis wird am 5. September zum vierten Mal verliehen. Die Grimme-Jury hat nun die ersten Nominierungen bekannt gegeben: Um den Preis in der Kategorie "Beste Moderatorin" treten Amanda Murray (Kiss FM), Maren Bockholdt (alsterradio) und Wenke Weber (Hit-Radio Antenne) gegeneinander an.

Der Deutsche Radiopreis wird am 5. September zum vierten Mal verliehen. Die Grimme-Jury hat nun die ersten Nominierungen bekannt gegeben: Um den Preis in der Kategorie "Beste Moderatorin" treten Amanda Murray (Kiss FM), Maren Bockholdt (alsterradio) und Wenke Weber (Hit-Radio Antenne) gegeneinander an. 

Der Preis an die beste Moderatorin wird übergeben von BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, der auch die Laudatio hält. 

Für das beste Interview sind Stefan Margenfeld (NRW-Lokalradios, "Das welterste gerappte Interview"), Jürgen Wiebicke (WDR 5, "Neugier genügt - Redezeit mit Kai Diekmann") sowie Emily Kavanaugh und Johannes Sassenroth (You FM, "Ein Leben nach dem Tod") nominiert. Sie erhalten den Preis von Ex-RTL-Chef Helmut Thoma

In der Kategorie "Beste Reportage" können MDR Info ("Typisch Polen!"), NDR Info ("Offshore Leaks und die Folgen - Einblicke in die geheime Welt der Steueroasen") und WDR 5 ("Neugier genügt - Eine ganz besondere Art der Liebesgestaltung: Swinger Clubs") auf eine Auszeichnung hoffen. Übergeben wird der Preis von "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel.

Cro, Jamie Cullum und Hurts sorgen für die Musik

Die Verleihung selbst wird moderiert von Barbara Schöneberger. Als musikalisches Highlight haben die Veranstalter prominente Musiker angekündigt, an denen man im Radio nicht vorbei kommt: Cro, Jamie Cullum und die britische Band Hurts treten auf. 

Der Deutsche Radiopreis wird erst seit 2010 verliehen. Prominente Preisträger sind bislang Sabine Heinrich (Beste Moderatorin), die Comedy-Sendung "Frühstück bei Stefanie" sowie das ehemalige Fußball-Radio "90elf" in der Kategorie "Beste Innovation". 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.