Peter Illmann moderiert: RTL Nitro holt Musikshow "Formel Eins" zurück

 

Vor mehr als 20 Jahren ist die letzte Folge "Formel Eins" im Ersten zu sehen gewesen. Jetzt holt RTL Nitro die Musikshow aus der Mottenkiste und wartet zudem mit Moderator Peter Illmann auf, der die Sendung bereits zwischen 1983 und 1984 präsentierte. Wirklich innovativ ist das Sendekonzept allerdings nicht.

Vor mehr als 20 Jahren ist die letzte Folge "Formel Eins" im Ersten zu sehen gewesen. Jetzt holt RTL Nitro die Musikshow aus der Mottenkiste und wartet zudem mit Moderator Peter Illmann auf, der die Sendung bereits zwischen 1983 und 1984 präsentierte. Wirklich innovativ ist das Sendekonzept allerdings nicht. 

"Formel Eins" wird nämlich nicht mit neuen Inhalten daherkommen, vielmehr sollen die alten Folgen noch einmal aufgerollt werden. Illmann lasse "gemeinsam mit den Zuschauern noch einmal alle Highlights der legendären Showreihe Revue passieren", verspricht der Sender. In zehn Sendungen sollen die besten 30 Musikclips gezeigt und von Promis kommentiert werden. Es schwingt also ein bisschen der "Chart Show"-Gedanke mit. Los geht's ab dem 19. Oktober um 19.20 Uhr. 

"Modern Family" wechselt auf den Donnerstag

In Sachen Eigenproduktionen war es das auch schon bei RTL Nitro für die kommende TV-Saison. Der kleine Kölner Sender hat dafür im Fiction-Bereich ordentlich zugeschlagen. So zeigt RTL Nitro die dritte Staffel "Modern Family" ab dem 29. August immer am neuen Comedy-Donnerstag. Der Sitcom-Konkurrenz montags bei ProSieben wollte man anscheinend aus dem Weg gehen. Am gleichen Tag startet zudem die zweite Staffel "Raising Hope".

"Breaking Bad"-Marathon der Staffeln eins bis drei

Freitags setzt RTL Nitro ab dem 13. September auf die vierte Staffel von "Breaking Bad". In den USA sind derzeit übrigens die letzten Folgen der finalen fünften Staffel zu sehen (kress.de vom 8. August 2013). Und weil derzeit ohnehin das "Breaking Bad"-Fieber grassiert, zeigt RTL Nitro vom 23. August bis zum 6. September an drei Freitagen alle Folgen der Staffeln eins bis drei. Darüber hinaus läuft die Emmy-nominierte Serie "The Riches" in der neuen TV-Saison als Deutschlandpremiere bei RTL Nitro, hinzu kommt die Agentenserie "Undercovers" von J.J. Abrams ("Lost"), die allerdings nicht über 13 Folgen hinaus kam. 

In der Primetime am Dienstag setzt Senderchef Oliver Schablitzki weiterhin auf Filme. Angekündigt sind "Blair Witch Project" und "Ali". Außerdem zeigt RTL Nitro am Dienstagabend die Miniserie "Hatfields & McCoys" mit Kevin Costner und Bill Paxton als Free-TV-Premiere. Mittwochs soll es zukünftig Krimi- und Action-Serien zu sehen geben: "Boston Legal", "Breakout Knights" und "Law & Order". "Law & Order: Los Angeles" zeigt RTL Nitro sogar als Deutschlandpremiere. Am Montag setzt der kleinste Sender der RTL-Familie in Zukunft vor allem auf Dokumentationen.

Am Wochenende ändert sich nichts

Am Wochenende bleibt alles wie gehabt: Am Samstag sind weiterhin deutsche Serien ("Alarm für Cobra 11", "Der Clown") zu sehen, sonntags überführen die "CSI"-Ermittler aus Las Vegas, Miami und New York die Verbrecher. In der Daytime heißen die Highlights unter anderem "Walker, Texas Ranger", "Matlock", "Friends", "Alf" und "Seinfeld".

RTL Nitro ist am 1. April 2012 gestartet und hat als Zielgruppe die Männer zwischen 14 und 49 Jahren auserkoren. Dort liegt der Sender bereits bei über einem Prozent Marktanteil, beim Gesamtpublikum waren es im Juni erstmals 0,7 Prozent. So kurz nach dem Senderstart ist das ein gutes Ergebnis.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.