Management-Umbau geht weiter: Brigitte-Verlagsleiter Felix Friedländer verlässt G+J

 

Der nächste bitte: Felix Friedländer (Foto), Verlagsleiter der Frauenzeitschriften-Gruppe Brigitte, verlässt den Hamburger Verlag Gruner + Jahr - offiziell "um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen". Ein G+J-Sprecher bestätigte gegenüber kress.de einen entsprechenden "W&V"-Bericht.

Der nächste bitte: Felix Friedländer, Verlagsleiter der Frauenzeitschriften-Gruppe Brigitte, verlässt den Hamburger Verlag Gruner + Jahr - offiziell "um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen". Seinen Posten übernimmt vorübergehend seine bisherige Stellvertreterin Iliane Weiß. Ein G+J-Sprecher bestätigte gegenüber kress.de einen entsprechenden "W&V"-Bericht. Damit geht nach dem "stern"-Verlagsgeschäftsführer Thomas Lindner und DPV-Chef Olaf Conrad ein weiterer Manager von Bord.

Friedländer wurde 2010 zum Verlagsleiter Brigitte (kress.de vom 4. Februar 2010). Zuvor war er Geschäftsführer National Geographic Deutschland. Insgesamt hielt er dem Verlag 13 Jahre die Treue.

Laut "W&V" dürfte es im mittleren Management weitere personelle Veränderungen geben. G+J-Chefin Julia Jäkel ziehe mit dem Umbau des Verlags einen Schlussstrich unter die Ära des früheren Vorstandschefs Bernd Buchholz, um dem Zeitschriftenhaus einen Neuanfang zu ermöglichen.

Jäkel will im Verlag so genannte "Communities of Interest" aufbauen (kress.de vom 27. März 2013). Mit "Roomido.com" ist gerade erst eine Wohn-Community online gegangen (kress.de vom 14. August 2013).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.