Zuschauer stimmen am 21. September ab: Brüderle, Trittin & Co. bei Raabs "TV total Bundestagswahl"

 

Testabstimmung bevor es ernst wird : Stefan Raab lädt am 21. September - also am Abend vor der Wahl -  zum dritten Mal zur "TV total Bundestagswahl" ein. Ab 20:15 Uhr stellen sich seine Gäste live auf ProSieben einem Zuschauer-Voting, dass schon Hinweise auf den tatsächlichen Wahlausgang geben könnte.

Testabstimmung bevor es ernst wird : Stefan Raab lädt am 21. September - also am Abend vor der Wahl -  zum dritten Mal zur "TV total Bundestagswahl" ein. Ab 20:15 Uhr stellen sich seine Gäste live auf ProSieben einem Zuschauer-Voting, dass schon Hinweise auf den tatsächlichen Wahlausgang geben könnte.

Mit dabei sind Ilse Aigner (CSU, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Armin Laschet (CDU, stellvertretender Parteivorsitzender), Thomas Oppermann (SPD, Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion), Rainer Brüderle (FDP, Vorsitzender der Bundestagsfraktion, Spitzenkandidat), Jürgen Trittin (Bündnis90/Die Grünen, Vorsitzender der Bundestagsfraktion, Spitzenkandidat), Gregor Gysi (Die Linke, Vorsitzender der Bundestagsfraktion, Spitzenkandidat).

Sie sollen Eckpunkte ihres Wahlprogramms und ihre politischen Positionen vermitteln. Danach stimmen die Zuschauer vor den Bildschirmen - ob wahlberechtigt oder nicht - per Telefon und SMS ab: Für welche Partei würden - oder werden - sie am nächsten Tag ihr Kreuzchen machen?

Die ersten Hochrechnungen und das Ergebnis präsentiert Steven Gätjen. Die politische Analyse und Einordnung der Ergebnisse übernimmt, wie schon bei Raabs Polit-Talk "Absolute Mehrheit", Robin Alexander (Hauptstadtjournalist, "Die Welt").

Bei dem Zuschauer-Voting ist eine Mehrfachbeteiligung ist möglich. Die Abstimmung ist also nicht wirklich repräsentativ. Laut ProSieben waren die Ergebnisse der "TV total Bundestagswahl" in der Vergangenheit aber nah am tatsächlichen Ergebnis der Bundestagswahl: 2005 prognostizierte die Show eine Mehrheit für eine große Koalition, 2009 sagte sie große Verluste für die SPD voraus.

Am kommenden Sonntag, 1. September, muss sich Stefan Raab erstmal als Kanzler-Duell-Moderator beweisen. In der Sendung "Das TV-Duell" bildet er mit Anne Will (ARD) ein Moderationspaar. Zusammen mit Maybrit Illner (ZDF) und Peter Kloeppel (RTL), die ebenfalls ein "Paar" sind, sollen sie dann der Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Peer Steinbrück auf den Zahn fühlen (kress.de vom 23. Juli 2013).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.