Bertelsmann Stiftung: André Zimmermann wird Pressesprecher

 

Wechsel im Medienteam der Bertelsmann Stiftung: Der langjährige Pressesprecher Andreas Henke (Foto rechts), 59, geht in den Vorruhestand und übergibt seinen Posten zum 1. September an André Zimmermann (Foto links), 44.

Wechsel im Medienteam der Bertelsmann Stiftung: Der langjährige Pressesprecher Andreas Henke (Foto rechts), 59, geht in den Vorruhestand und übergibt seinen Posten zum 1. September an André Zimmermann (Foto links), 44.

Zimmermann gehört bereits seit Ende 2011 zum Kommunikationsteam der Bertelsmann Stiftung. Zuvor war er zehn Jahre in der politischen Kommunikation tätig, u.a. von 2005 bis 2010 als Sprecher des nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministeriums. Zimmermann gehört künftig dem Leitungsteam des Bereiches Kommunikation an und berichtet direkt an PR-Chef Klaus-Henning Groth.

Henke begann seine Laufbahn in der Bertelsmann Stiftung am 1. Mai 1988 und gehörte als Pressereferent zu den ersten Mitarbeitern des Gründers und damaligen Vorstandsvorsitzenden Reinhard Mohn.

Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Soziales, Gesundheit sowie internationale Verständigung und fördert das friedliche Miteinander der Kulturen. Die Stiftung ist 1977 von Reinhard Mohn gegründet worden und hält die Mehrheit der Kapitalanteile der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Die Bertelsmann Stiftung arbeitet operativ und ist unabhängig vom Unternehmen sowie parteipolitisch neutral.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.